| BR24

 
 

Bild

Verkehrskontrolle (Symbolbild).
© BR/Fabian Stoffers
© BR/Fabian Stoffers

Verkehrskontrolle (Symbolbild).

Am Faschingsdienstag feierten rund 30.000 Menschen in der Münchner Fußgängerzone und auf dem Viktualienmarkt, ohne dass es zu nennenswerten Störungen kam. Laut Polizei wurde nur eine Person in Gewahrsam genommen.

Folgenreiche Verkehrskontrollen

In den vergangenen acht Wochen kontrollierte die Polizei in und um München (Stadt und Landkreis) zahlreiche Autofahrer. In knapp eintausend Fällen ertappte sie Personen, die von Alkohol oder Drogen berauscht waren. 70 solcher Fahrten führten zu Unfällen mit insgesamt 20 Verletzten. 262 Führerscheine wurden sofort eingezogen, in 671 Fällen stehen Fahrverbote im Raum.