Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Farbattacke auf Griechisches Generalkonsulat in München | BR24

© BR

Der Farbanschlag auf das Griechische Generalkonsulat wurde in der Nacht auf Mittwoch verübt, wie Polizeisprecher Florian Hirschauer erklärt.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Farbattacke auf Griechisches Generalkonsulat in München

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Mittwoch im Münchner Stadtteil Bogenhausen die Fassade des Griechischen Generalkonsulats großflächig mit Bitumenfarbe verschmiert. Laut Polizei dürfte sich der Schaden im fünfstelligen Bereich bewegen.

1
Per Mail sharen
Teilen

Bei einem Farbanschlag auf das Griechische Generalkonsulat in München ist in der Nacht auf Mittwoch ein Schriftzug angebracht worden, der sich auf das Athener Szeneviertel Exarchia bezieht. Dort haben Autonome rund zwei Dutzend Häuser besetzt.

Steckt die Athener Hausbesetzerszene dahinter?

Ende August führte die Polizei in dem Viertel eine Razzia durch. Im Internet wurde ein anonymes Bekennerschreiben zur Farbattacke auf das Generalkonsulat veröffentlicht. Bei der Münchner Polizei ermittelt das Kommissariat für linksmotivierte Straftaten. Der Schaden soll im fünfstelligen Bereich liegen.