BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Falschgeld: 26-Jähriger im Kreis Cham festgenommen | BR24

© picture alliance/Boris Roessler/dpa

Der Aufdruck "not legal tender" markiert die Banknoten als nicht echt. Dennoch wird solches "Movie Money" häufig von Betrügern eingesetzt

Per Mail sharen

    Falschgeld: 26-Jähriger im Kreis Cham festgenommen

    Die Polizei hat bei einem jungen Mann aus Oberbayern mehrere Zehntausend Euro Falschgeld sichergestellt. Schleierfahnder waren ihm in der Oberpfalz auf die Spur gekommen.

    Per Mail sharen

    Schleierfahnder haben im Landkreis Cham 10.000 Euro Falschgeld sichergestellt. Die falschen Banknoten befanden sich im Auto eines jungen Mannes aus dem Landkreis München. Der 26-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung in Oberbayern fanden die Beamten dann noch einmal mehrere zehntausend Euro an Falschgeld.

    Nachdrucke kommen aus Asien

    Bei den Banknoten handelt es sich um sogenanntes "Movie Money", das keine Imitationen der Sicherheitsmerkmale von echten Geldscheinen aufweist. Solche Nachdrucke werden vor allem in Asien hergestellt und bei uns beispielsweise für Filmaufnahmen oder Zaubershows verwendet. Dennoch seien die Scheine im Zahlungsverkehr leicht zu verwechseln, warnt die Polizei.

    Gegen den 26-Jährigen werde jetzt wegen des Verdachts eines Verbrechens der Geldfälschung ermittelt.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!