BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

"Fahrradfreundlich": Memmingen greift nach begehrtem Titel | BR24

© BR/Christian Wagner

Die Stadt Memmingen darf sich in Zukunft wohl "fahrradfreundliche Kommune in Bayern" nennen. Nach einer Tour mit Vertretern von ADFC, Verkehrsministerium und der "Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen" gab es viel Lob.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Fahrradfreundlich": Memmingen greift nach begehrtem Titel

Die Stadt Memmingen darf sich in Zukunft wohl "fahrradfreundliche Kommune in Bayern" nennen. Nach einer Tour mit Vertretern von ADFC, Verkehrsministerium und der "Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen" gab es viel Lob.

1
Per Mail sharen
Teilen

Die Kommission aus Vertretern des bayerischen Verkehrsministeriums, des ADFC-Landesverbands und der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern kam zum Schluss: Memmingen habe schon viel für den Radverkehr unternommen. Mit dem Prädikat "fahrradfreundliche Kommune" darf Memmingen wohl schon bald werben.

"Fahrradfreundlich" ist eine begehrte Auszeichnung

Damit zählt Memmingen dann zu einem kleinen Kreis von bisher 17 Städten und Gemeinden in Bayern, deren Bemühungen um den Radverkehr gewürdigt und anerkannt wurden. Eines steht allerdings noch aus: Der Beschluss des Stadtrats über das ausgearbeitete Radverkehrskonzept.

Überzeugt waren die Experten auf ihrer Radltour durch Memmingen trotzdem. Zwei Stunden lang waren die Mitglieder der Kommission in der Stadt unterwegs. Dabei ging es längst nicht nur um die Radwege.

Kommission prüft auch Beschilderung für Radfahrer

Die Fachleute haben sich die Beschilderung angeschaut, genauso wie Radweg-Unterführungen und Fahrradstellplätze. Besonders positiv wertete die Kommission die Übergänge der Radwege auf die Straße, die speziellen Fahrradstraßen sowie die Tatsache, dass es in der Stadtverwaltung Diensträder gibt.