Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Fahrerflucht mit 2,5 Promille: Ungar demoliert Autos in Freising | BR24

© pa/dpa

Nächtlicher Polizeieinsatz

Per Mail sharen
Teilen

    Fahrerflucht mit 2,5 Promille: Ungar demoliert Autos in Freising

    Obwohl betrunken, hat sich ein Ungar ans Steuer gesetzt und mit seinem Wagen in Freising zwei geparkte Autos gestreift. Er beginn Fahrerflucht – und das laut Polizei "in starken Schlangenlinien". Die Fahrt endete an einem Verkehrsschild der A92.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Gleich zwei Unfälle hat ein 40-jähriger Ungar am Freitagabend verursacht. Zunächst touchierte er mit seinem Pkw in der Landshuter Straße in Freising zwei am Straßenrand geparkte Wagen. Beide Autos wurden dabei beschädigt. Trotzdem fuhr der Mann nach Angaben der Freisinger Polizei "unbehelligt und teils in starken Schlangenlinien" weiter.

    Zweifel an Echtheit des irischen Führerscheins

    Die Flucht des Ungarn endete schließlich an der Anschlussstelle Erding, wo er mit einem Verkehrszeichen der A92 kollidierte. Dort konnte ihn die Polizei stellen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,5 Promille. Die Beamten ordneten deshalb eine Blutentnahme an. Der 40-Jährige zeigte den Polizisten einen irischen Führerschein, an dessen Echtheit laut Polizei allerdings Zweifel bestehen.

    Mehrere Tausend Euro Schaden

    Durch die Unfälle entstand ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Der Ungar muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Den Wagen des Mannes ließen die Beamten abschleppen.