BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Facebook entschuldigt sich: Tettau gehört natürlich zu Bayern | BR24

© BR

Der Internetriese Facebook hatte Tettau (Lkr. Kronach) lange Zeit in Thüringen verortet. Wochenlang hatten sich die Einwohner beschwert - zunächst erfolglos. Inzwischen hat Facebook seinen Fehler eingesehen und sich entschuldigt.

6
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Facebook entschuldigt sich: Tettau gehört natürlich zu Bayern

Das soziale Netzwerk Facebook hatte die Marktgemeinde Tettau fälschlicher Weise dem Freistaat Thüringen zugeordent. Die Bürger haben wochenlang dagegen gekämpft. Es hat sich gelohnt, denn jetzt gehört Tettau auch bei Facebook zu Bayern.

6
Per Mail sharen
Von
  • Andi Ebert
  • Ulla Küffner

Tettau im Frankenwald gehört jetzt auch bei Facebook offiziell zu Bayern. Bisher war in dem sozialen Medium angezeigt worden, dass die Frankenwaldgemeinde zu Thüringen gehöre. Nach der BR-Berichterstattung in der vergangenen Woche kam Bewegung in die Sache.

Geografische Lage nahe an Thüringen, aber noch in Bayern

"Aufgrund der geografischen Lage von Tettau haben unsere Systeme die Gemeinde fälschlicherweise dem Bundesland Thüringen statt Bayern zugeordnet. Diesen Fehler haben wir behoben. Wir entschuldigen uns für die dadurch entstandenen Unannehmlichkeiten für die BewohnerInnen der Gemeinde Tettau. Wir danken Ihnen für den Austausch und den Hinweis zu diesem Thema." So wird Facebook in einer aktuellen Mitteilung aus dem Digitalministerium zitiert.

"Offenbar hat unsere kleine weiß-blaue Erdkundenachhilfe bei dem US-Konzern geholfen. Damit ist in Tettau auch digital zusammengewachsen, was zusammengehört." Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach (CSU)

"Der wochenlange Kampf hat sich gelohnt"

Und auch der Erste Bürgermeister zeigte sich zufrieden: "Der wochenlange Kampf hat sich gelohnt, Tettau gehört auch in den sozialen Medien zu Bayern", so Peter Ebertsch (CSU/Bündnis für Tettau).

Kurios: Kleintettau, ein Ortsteil von Tettau, wurde vom sozialen Netzwerk schon immer richtigerweise in Bayern verortet, der Hauptort Tettau nicht. Facebooks Geographie-Schwäche sorgte für einige Sticheleien in der Bevölkerung.

Medialer und politischer Druck haben geholfen

Der Bürgermeister und weitere Unterstützer hatten Facebook mehrmals angeschrieben, auch Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach (CSU), hatte sich eingeschaltet, um eine Änderung herbei zu führen. Denn Tettau sollte unbedingt dem richtigen Bundesland - nämlich Bayern - zugeordnet werden. Offenbar erst auf Grund des medialen und politischen Drucks erkannte Facebook die Panne. Deshalb liegt der Markt Tettau jetzt auch bei Facebook im richtigen Freistaat: Bayern.

© BR

Das soziale Netzwerk Facebook hatte die Marktgemeinde Tettau fälschlicher Weise dem Freistaat Thüringen zugeordent. Die Bürger haben wochenlang dagegen gekämpft. Es hat sich gelohnt, denn jetzt gehört Tettau auch bei Facebook zu Bayern.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!