BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Evangelische Christen in Ostbayern feiern Reformationsfest | BR24

© BR

Reformationstag in Niederbayern und der Oberpfalz: in Regensburg hält der neue Regionalbischof seine erste große Predigt. Und in Birgland wird ein Museum zu Ehren des Missionars Johann Flierl eröffnet.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Evangelische Christen in Ostbayern feiern Reformationsfest

Reformationstag in Niederbayern und der Oberpfalz: in Regensburg hält der neue Regionalbischof seine erste große Predigt. Und in Birgland wird ein Museum zu Ehren des Missionars Johann Flierl eröffnet.

Per Mail sharen
Teilen

Gut 275.000 evangelische Christen in Niederbayern und der Oberpfalz begehen heute das Reformationsfest. Am Abend feiert der neue Regionalbischof des Kirchenkreises Regensburg, Klaus Stiegler, seinen ersten Gottesdienst im neuen Amt. Stieglers Festpredigt in der Regensburger Neupfarrkirche steht unter dem Motto „Wachen und Beten“.

Neues Museum in Birgland

Schon am Nachmittag gibt es einen wichtigen Termin für die evangelischen Christen in Ostbayern: Dann wird im Beisein von Regionalbischof Stiegler in Birgland, im Dekanat Sulzbach-Rosenberg, das neue Johann-Flierl-Museum eröffnet. Der gebürtige Oberpfälzer Flierl wirkte Ende des 19. Jahrhunderts als Missionar in Australien und Papua-Neuguiena. Dort leben aktuell rund eine Million Lutheraner, sie verehren den oberpfälzer Missionar bis heute.

Nachfolger von Hans-Martin Weiss

Der neue Regionalbischof Klaus Stiegler war bereits im September als Nachfolger von Hans-Martin Weiss in sein Amt eingeführt worden. Der Kirchenkreis Regensburg umfasst ganz Ostbayern mit der Oberpfalz, Niederbayern und einem kleinen Teil Oberbayerns. In rund 150 Kirchengemeinden leben hier 275.000 evangelische Christen.