Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Europäische Mobilitätswoche in Fürth | BR24

© dpa/pa

Tandem-Fahrrad-Fahrer

Per Mail sharen
Teilen

    Europäische Mobilitätswoche in Fürth

    Seit 2002 findet jährlich die EMW statt. Die Initiative der Europäischen Kommission setzt sich für nachhaltige Mobilität in Städten ein. Eine Woche lang widmet sich auch Fürth dem Thema Mobilität. Am Sonntag findet dazu ein autofreier Tag statt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Seit 2017 beteiligt sich Fürth an der Europäischen Mobilitätswoche (EMW), eine Kampagne der Europäischen Kommission, die jedes Jahr vom 16. bis 22. September stattfindet. Dabei soll Bürgerinnen und Bürgern auf einfache Weise vermittelt werden, dass nachhaltige Mobilität möglich ist, Spaß macht und im Alltag praktisch gelebt werden kann.

    Eine Reihe von Veranstaltungen

    In vielen Diskussionen, Vorträgen und Veranstaltungen wird der Frage nachgegangen, wie die Kleeblattstadt die Verkehrswende umsetzen kann. Oberbürgermeister Thomas Jung diskutiert am kommenden Mittwoch mit Marcus Steurer, Geschäftsführer der infra fürth gmbh, Stadtbaurätin Christine Lippert, Andreas Sauter, VDC e.V. und Fuß e.V., Stephan Stadlbauer, Fürther Sozialforum und Olaf Höhne, ADFC e.V., über dieses Thema.

    Autofreier Sonntag in Fürth

    Am Sonntag, 22. September, endet die Europäische Mobilitätswoche mit einem Autofreien Tag. Beim Straßenfest zeigen Vereine, Einrichtungen und Dienstleister an Infoständen und bei Mitmachaktionen, wie man umweltfreundlich und gesund unterwegs sein kann. Zudem werden alternative Antriebstechnologien vorgestellt und beim "KLAK"-Fahrradkino laufen im Hof des Technischen Rathauses ab 12 Uhr zu jeder vollen Stunde Kurzfilme rund um Klimaschutz, Radverkehr und Nachhaltigkeit. Um die Energie zu erzeugen, die zum Zeigen der Filme notwendig ist, müssen jeweils zehn Zuschauer in die Pedale steigen.

    Fahrrad steht im Mittelpunkt

    Da das Fahrrad als alternatives Fortbewegungsmittel während der Europäischen Mobilitätswoche im Mittelpunkt steht, findet am Samstag, 21. September, die Tour „Netzwerkradeln“ statt, die zu den koordinierten Stadtteilnetzwerken in der Ost-, Süd-, West- und Innenstadt führt (Abfahrt 10 Uhr am Friedhofssteg). Zudem wird im Rahmen der Aktionswoche am Freitag, 20. September, der Baubeginn des Geh- und Radwegs Talquerung gefeiert. Noch mehr Kino rund um nachhaltigen Verkehr bieten der Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Fürth (ADFC) und das Babylon-Kino am Stadtpark beim Fürther Fahrradfilmfestival vom 20. bis 22. September.