Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

EU-Kommission lobt Isar-Renaturierung in Niederbayern | BR24

© BR

Eine Vertreterin der EU-Kommission aus Brüssel zeigte sich beeindruckt vom großen Renaturierungsprogramm an der niederbayerischen Isar. Die sieben Millionen Euro seien gut investiert worden, sagte die Vertreterin.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

EU-Kommission lobt Isar-Renaturierung in Niederbayern

Eine Vertreterin der EU-Kommission aus Brüssel zeigte sich beeindruckt vom großen Renaturierungsprogramm an der niederbayerischen Isar. Die sieben Millionen Euro seien gut investiert worden, sagte die Vertreterin.

1
Per Mail sharen
Teilen

Beeindruckt zeigte sich eine Vertreterin der EU-Kommission aus Brüssel bei einem Besuch in Dingolfing. Sie informiert sich zwei Tage lang über das große Renaturierungsprogramm an der niederbayerischen Isar. Es sei nicht einfach, wenn für Naturschutzmaßnahmen Bäume im Stadtgebiet am Flussufer gefällt werden müssen. Umso überzeugender sei die Umsetzung der Renaturierung an der Isar im Stadtgebiet von Dingolfing, sagte die aus Österreich stammende Rosemarie Hingsamer von der EU Kommission.

Gut investiertes Geld

Bei dem Life-Projekt hätten nicht nur Naturschutz, Gewässer und Ökologie gewonnen. Sondern auch die Menschen, die den Isarstrand nutzen. Alles in allem, so die EU Vertreterin, sei das gut investiertes Geld. "Das ist einfach genau das, was wir von der EU haben wollen, dass unsere Investitionen sich einfach noch multiplizieren, ohne dass wir noch zusätzliche Projekte finanzieren müssen", sagte die EU Vertreterin dem BR.

Vom Kanal zur Flachwasserzone mit Strand

Sieben Millionen Euro wurden in die Renaturierung der Isar in Dingolfing investiert. Aus dem mit Steinen kanalisierten Fluss ist eine Flachwasserzone mit Strand geworden. Jetzt wird das von der EU mitfinanzierte Life-Projekt in Landau fortgesetzt.