BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Etwa 500 Teilnehmer bei Corona-Demos in Niederbayern | BR24

© pa/Martin Ley

Eine Corona-Demonstrantin hält ein Schild hoch - die Polizei kontrolliert die Corona-Auflagen

Per Mail sharen

    Etwa 500 Teilnehmer bei Corona-Demos in Niederbayern

    Am Wochenende haben rund 500 Menschen in Niederbayern an sogenannten Corona-Demos teilgenommen. Die große Mehrheit hielt sich dabei an den Mindestabstand. Die Polizei bittet auch weiterhin darum, die Auflagen einzuhalten.

    Per Mail sharen

    Insgesamt rund 500 Menschen haben am vergangenen Wochenende an zehn angemeldeten Corona-Demonstrationen in Niederbayern teilgenommen. Die meisten hielten sich an die Regeln. Sechs Uneinsichtige wurden angezeigt.

    Demos gegen Beschränkung und Impfzwang

    Laut Polizei verliefen alle Demos friedlich und ohne Zwischenfälle. Die Teilnehmer demonstrierten gegen die Corona-Beschränkungen, für ihre Freiheitsrechte und gegen einen hypothetischen Impfzwang.

    Ermahnungen und Anzeigen in Landshut und Passau

    In Landshut wurde ein 26-Jähriger angezeigt, weil er Polizisten beleidigt hatte. Dort wurden des Weiteren 22 Passanten ermahnt, weil sie den Gehweg versperrt und damit den Mindestabstand nicht eingehalten hatten.

    In Passau musste die Polizei fünf Demo-Teilnehmer wegen Nichteinhaltung des Abstands anzeigen. Dort gab es mit 275 Personen die meisten Teilnehmer.

    Insgesamt waren in Niederbayern zehn Demonstrationen in fünf Städten angemeldet: neben Landshut und Passau auch in Dingolfing (60 Teilnehmer), Deggendorf (40 Teilnehmer) und Straubing (20 Teilnehmer).

    Polizei hofft weiterhin auf einsichtige Bürger

    Die niederbayerische Polizei will auch weiterhin Versammlungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie begleiten. Nach ihren Angaben dienen die Kontrollen nach wie vor der Vermeidung von Gruppenbildungen, da hier das Infektionsrisiko am höchsten sei. Teilnehmer einer Demonstration werden von der Polizei gebeten, die Auflagen zu beachten und insbesondere den geforderten Abstand einzuhalten.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!