Bildrechte: News5

Brand einer Scheune in Estenfeld

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Estenfeld: Feuer in der Kartause – Hinweise auf Brandstiftung

In der alten Kartause von Estenfeld ist am Morgen ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Laut Polizei deutet einiges darauf hin, dass der Brand vorsätzlich gelegt worden sein könnte. Die Ermittler hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Über dieses Thema berichtet: Regionalnachrichten aus Mainfranken am .

Kurz vor 5.30 Uhr war das Feuer in der Unteren Ritterstraße gemeldet worden. Als die erste Polizeistreife am Brandort eintraf, drang bereits dichter Rauch aus dem Dachstuhl der historischen Scheune. Ein Großaufgebot der örtlichen Feuerwehren rückte zum Löschen an. Die Löscharbeiten waren gegen 9 Uhr noch im Gange. Die Schadenshöhe dürfte nach ersten vorsichtigen Schätzungen im sechsstelligen Bereich liegen.

Gemeinde- und Veranstaltungszentrum mit Rathaus

In Estenfeld wird derzeit heftig um die historische Kartause gestritten. Das Gebäude soll zu einem Gemeinde- und Veranstaltungszentrum ausgebaut werden. Auch das Rathaus soll dort untergebracht werden. Der Gemeinderat hatte das mit nur einer Stimme Mehrheit beschlossen. Bürgermeisterin Rosi Schraud (CSU) war vehement dagegen, und auch eine Bürgerinitiative kämpft für den Erhalt des alten Rathausstandorts in der Ortsmitte. Ein entsprechendes Bürgerbegehren hatte der Gemeinderat Ende Januar zugelassen.