BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Judith Zacher
Bildrechte: BR/Judith Zacher

Die Raiffeisenbank in Mündling

Per Mail sharen

    Es geht um mehr als den Geldautomaten

    Das kleine Dorf Mündling ist ein Ortsteil von Harburg im Landkreis Donau-Ries - laut Internetseite ein "Dorf mit Ideen". Doch es gibt keinen Lebensmittelhändler, keinen Bäcker und keinen Metzger mehr. Nun soll auch noch die Bank dicht machen.

    Per Mail sharen

    Etwa 600 Einwohner hat Mündling, dazu eine Schreinerei, einen Malerbetrieb, mehrere Vereine und zwei gut gehende Gasthöfe. Nur für den täglichen Bedarf können die Mündlinger nichts mehr vor Ort einkaufen. Dass Ende Februar nun auch die Raiffeisenbank schließen soll, stinkt den Anwohnern.

    Bankautomat lohnt sich nicht

    Die Filialen in Wörnitzstein, Daiting, Lutzingen und Blindheim sind bereits zu. Ende Februar sollen Mauren, Zirgesheim und Mündling folgen. Die Mündlinger haben dagegen etwa 300 Unterschriften gesammelt und an die Bank übergeben – eine Reaktion darauf haben sie nicht bekommen. Dabei wären sie als Kompromiss auch mit einem Bankautomaten zufrieden. Aber das sei aus wirtschaftlichen Gründen nicht machbar, so Bankdirektor Michael Kruck von der Raiffeisen-Volksbank Donauwörth.

    Allerdings will die Bank ihre Kunden nicht ganz im Stich lassen. Dort, wo es keine Bargeldversorgung mehr gibt, bietet die Raiffeisenbank einen Bringservice an, der nach Anruf liefert. Auch Überweisungen könnten telefonisch getätigt werden.

    "Das war die eigene Bank"

    Dazu kommt: Die Bank ist nur die Spitze des Eisbergs. Denn zum Einkaufen müssen die Mündlinger schon lange ihren Ort verlassen. Die Bank war das letzte, das noch erhalten blieb. Und so geht es auch um die Erinnerungen, die an der Bank hängen.

    "Wenn ich dran denke, was wir da geschaffen haben. Wir haben das Feld gekauft, selbst das Bankgebäude gebaut. Da hat alles gearbeitet, das war die eigene Bank. Aber dass sich das auf einen Schlag nicht mehr rentiert und abgebaut wird – das tut schon weh." Georg Schrödle, Anwohner aus Mündling