BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Erzbistum Bamberg verfügt über Hunderte Millionen Euro Vermögen | BR24

© BR/Christian Wölfel

Das Erzbistum Bamberg hat zum ersten Mal eine Bilanz nach den Standards des Handelsgesetzbuchs vorgelegt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Erzbistum Bamberg verfügt über Hunderte Millionen Euro Vermögen

Zum ersten Mal hat das Erzbistum Bamberg eine Bilanz nach den Standards des Handelsgesetzbuchs veröffentlicht. Die Arbeiten dazu dauerten drei Jahre. Jetzt steht fest, über wieviel Eigenkapital das Erzbistum verfügt.

Per Mail sharen

Das Erzbistum Bamberg hat erstmals eine Bilanz nach den strengen Standards des Handelsgesetzbuchs (HGB) für Kapitalgesellschaften vorgelegt. Demnach beträgt das Vermögen des Erzbistums 744 Millionen Euro.

Erzbistum will Gewinn für Soziales ausgeben

Zu dem Vermögen zählen auch Gebäude und Grundstücke der Kirche und Caritas, etwa Bildungshäuser oder Schulen. Als Eigenkapital weißt die Bilanz 563 Millionen Euro aus – und einen Gewinn von drei Millionen Euro. Er soll für soziale Zwecke ausgegeben werden.

Inventar des Erzbistums wurde erfasst

Finanzdirektor Mathias Vetter sprach von einem wirtschaftlich soliden Erzbistum. Drei Jahre lang hatte die Umstellung auf die neuen HGB-Standards gedauert. Dazu musste etwa auch das komplette Inventar erfasst werden. In der Bilanz werden nicht nur die aktuellen Zahlen eines Haushaltsjahres berücksichtigt, sondern auch langfristige Verbindlichkeiten.

Erzbistum will Bericht online veröffentlichen

Neben der Bilanz und einer Gewinn- und Verlustrechnung fordern die HGB-Standards auch einen entsprechenden Anhang sowie einen Lagebericht. Diesen will das Erzbistum auch im Internet veröffentlichen. Ebenso sind dort auch Bilanzen zu weiteren relevanten Rechtsträgern zu finden, nämlich für den Erzbischöflichen Stuhl, für das Metropolitankapitel und für die sogenannte Emeritenanstalt. Sie ist für die Ruhestandsgehälter von Geistlichen zuständig.

Katholische Bischöfe fordern Transparenz

Damit erfüllt das Erzbistum Bamberg auch die von den deutschen katholischen Bischöfen vereinbarte Selbstverpflichtung zu finanzieller Transparenz.