BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Erzbischof Schick erreicht Höchstpunktzahl bei Sportabzeichen | BR24

© Pressestelle Erzbistum Bamberg

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat erreichte heuer beim Goldene Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes die Höchstpunktzahl.

Per Mail sharen
Teilen

    Erzbischof Schick erreicht Höchstpunktzahl bei Sportabzeichen

    Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat heuer beim Goldenen Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes die Höchstpunktzahl erreicht. Schick nahm bereits zum 24. Mal teil. Das Sportabzeichen erhielt er kurz vor seinem 70. Geburtstag.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Kurz vor seinem 70. Geburtstag hat der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick zum 24. Mal das Goldene Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes entgegengenommen. Bei der Prüfung in Walsdorf bei Bamberg erreichte Schick laut Prüfer Heinrich Hofmann in diesem Jahr mit überdurchschnittlich guten Leistungen die Höchstpunktzahl.

    Deutschlands sportlichster Erzbischof

    Mit der Übergabe des Sportabzeichens wurde dem Bamberger Erzbischof auch ein Bildband mit Aufnahmen von seinen Prüfungen aus den vergangenen 24 Jahren geschenkt. Der Titel des Fotoalbums lautet: "Deutschlands sportlichster Erzbischof". Für das 25. Sportabzeichen wurde eine Seite frei gelassen.

    "Der Sport macht mich zwar nicht jünger, aber er hält mich fit." Erzbischof Ludwig Schick, Bamberg.

    Am Sonntag um 17 Uhr feiert er mit einem Konzert im Bamberger Dom seinen 70. Geburtstag. Schick legte sein erstes Sportabzeichen 1996 als Generalvikar in Fulda ab. Seit er in Bamberg ist, absolviert er jedes Jahr das Sportabzeichen in Walsdorf. Jeden Morgen joggt der Bamberger Erzbischof eine rund fünf Kilometer lange Strecke.