Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Erstochen im Schrebergarten: Wer ist der Tote in Ingolstadt? | BR24

© pa/dpa/Armin Weigel

Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord in Ingolstadt

Per Mail sharen

    Erstochen im Schrebergarten: Wer ist der Tote in Ingolstadt?

    In Ingolstadt ermittelt die Polizei nach einem tödlichen Streit in einem Schrebergarten. Durch mehrere Stichverletzungen ist ein noch nicht identifizierter Mann ums Leben gekommen. Der 65-jährige Besitzer des Schrebergartens steht unter Tatverdacht.

    Per Mail sharen

    Zwischen den beiden Männern kam es wohl in den frühen Morgenstunden zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Dafür spricht ein Notruf, der die Polizei auf den Plan gerufen hat. Die Beamten konnten den 65-jährigen Ingolstädter noch am Tatort widerstandslos festnehmen.

    Für das Opfer kam jede Hilfe zu spät

    Wie die Polizei dem Bayerischen Rundfunk erklärte, kam für das Opfer jede Hilfe zu spät. Ein Geständnis oder Hinweis auf das Tatmotiv gibt es bislang noch nicht.

    Obduktion soll Identität des Toten klären

    Nach derzeitigem Kenntnisstand der Ermittler waren die beiden Beteiligten seit dem Vorabend in dem Schrebergarten und hatten dort gemeinsam Alkohol getrunken. Eine Obduktion soll nun die Identität des Opfers klären.

    In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft hat die Ingolstädter Kripo die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts übernommen.

    Frühjahr: Ebenfalls Mord in Schrebergarten

    Am Ostermontag war in einem Schrebergarten in Gaimersheim bei Ingolstadt ein 36-Jähriger erstochen aufgefunden worden. Die Polizei fasste eine 41-Jährigen, der seitdem in Untersuchungshaft sitzt. Der Mann steht unter Mordverdacht.