| BR24

 
 

Bild

Eine 69 Jahre alte Frau musste nach einem Unfall reanimiert werden.
© Alexander Auer
© Alexander Auer

Eine 69 Jahre alte Frau musste nach einem Unfall reanimiert werden.

In der Bayerwaldstraße in Neutraubling im Landkreis Regensburg ist am Samstag eine 69 Jahre alte Frau wohl aufgrund gesundheitlicher Probleme unvermittelt in den Gegenverkehr geraten und mit einem Auto eines 33-Jährigen zusammengestoßen. Das teilte die Polizei in Neutraubling mit.

Neunjähriges Kind wurde leicht verletzt

Die Unfallverursacherin musste durch Ersthelfer reanimiert werden. Auch ein Defibrillator der Polizeiinspektion Neutraubling kam zum Einsatz, den hinzugerufene Beamte von der Dienststelle holten. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr kümmerten sich anschließend um die 69-Jährige, bis der Notarzt eintraf.

Ein neunjähriges Kind, das im Auto der 69 Jahre alten Frau im Kindersitz auf der Rücksitzbank saß, wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Alle drei Personen, die am Unfall beteiligt waren, mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Polizei dankt Ersthelfern für schnelles Handeln

Die Bayerwaldstraße musste für die Dauer des Rettungseinsatzes für rund 45 Minuten komplett gesperrt werden. Laut Polizei entstand bei dem Unfall ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Die Polizei dankt ausdrücklich den Ersthelfern, die der Frau durch ihr schnelles Handeln wohl das Leben gerettet haben.