Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Erstes Kletterturnier für Menschen mit Behinderung | BR24

© BR

Im DAV-Kletterzentrum in Kaufbeuren hat am Mittwoch der bundesweit erste Kletterwettbewerb für Menschen mit geistiger Behinderung stattgefunden. Er wird unter anderem vom DAV und dem Behindertensportverband Special Olympics veranstaltet.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Erstes Kletterturnier für Menschen mit Behinderung

Radfahren, Laufen, Segeln: Auch bei den Special Olympics sind viele Sportarten vertreten. In Zukunft auch das Klettern: In Kaufbeuren hat am Mittwoch der erste Kletterwettbewerb für geistig und mehrfachbehinderte Menschen stattgefunden.

Per Mail sharen

Der Wettbewerb war bundesweit der erste dieser Art: Im DAV-Kletterzentrum in Kaufbeuren haben sich am Mittwoch kletterbegeisterte Menschen mit geistiger Behinderung zum Turnier getroffen. Mit 80 Teilnehmern ist der Wettkampf komplett ausgebucht. Die Lebenshilfe Kaufbeuren, der Behindertensportverband Special Olympics in Bayern und die Alpenvereinssektion in Kaufbeuren haben den Wettbewerb organisiert.

Teilnehmer "wollen zeigen, was sie können"

„Die Idee für den Kletterwettkampf kam von den Behindertensportlern selbst“, sagt Markus Reichart, Sportbeauftragter der Lebenshilfe in Kaufbeuren. „Anders als beim Radfahren oder Laufen gab es beim Klettern bisher keinen solchen Wettbewerb für Geistig- und Mehrfachbehinderte“, sagt Reichart. „Aber die Sportler wollten das unbedingt. Sie wollen zeigen, was sie können und sich untereinander messen.“

Der Wettbewerb in Kaufbeuren gilt zunächst als Testlauf. Im kommenden Jahr soll ein weiterer stattfinden, bei der sich die Teilnehmer für die bayerischen Special Olympics in Regensburg 2021 und für die deutschen Behindertensportwettbewerbe 2022 in Berlin qualifizieren können. Dann ist auch das Klettern für Geistig- und Mehrfachbehinderte erstmals als Disziplin bei den Special Olympics vertreten.

Viel mehr Sportler machen mit als erwartet

Die Organisatoren sind von der Resonanz völlig überrascht: „Wir haben vielleicht mit 30 Teilnehmern gerechnet, jetzt sind es aber mehr als 80, die zum Teil bis aus Fulda zum Wettkampf nach Kaufbeuren kommen“, sagt Markus Reichart. „Wir haben auch schon Anfragen aus Berlin, ob wir dort nicht auch solche Wettkämpfe veranstalten könnten.“