Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Erstes Brückenumbauwochenende ist geschafft | BR24

© BR / Georg Barth

A99 Nordkreuz im März 2017

Per Mail sharen
Teilen

    Erstes Brückenumbauwochenende ist geschafft

    Auf der Mammutbaustelle am Autobahnkreuz A 94 und der A 99 Münchner Ostumfahrung ist bei laufendem Verkehr am Abbruch einer 40 Jahre alte Autobahnbrücke gearbeitet worden. An den nächsten zwei Wochenenden geht es weiter.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Für Autofahrer bedeutet die Großbaustelle eine Geduldsprobe, denn es gibt so gut wie keine Ausweichrouten für den Fernverkehr.

    Der Abbruch wird jeweils zwischen Freitagabend, 20.00 Uhr, und Montagfrüh, 6.00 Uhr, ausgeführt.

    Betroffen sind wieder die Wochenenden am 25. und 26. März sowie am 1. und 2. April. Die Autobahndirektion empfiehlt, das Kreuz München-Ost in dieser Zeit weiträumig zu umfahren. Auf der Ostumfahrung geht es derzeit wegen des achtspurigen Ausbaus ohnehin schon ziemlich eng zu.

    Ausgeklügeltes System

    Es lohnt sich nicht, die Autobahnkreuzbrücke noch einmal zu sanieren. Billiger sind Abbruch und Neubau. Inklusive der Verkehrsführungen kostet die Gesamtaktion 35 Millionen Euro. Um den Brückenabbruch vorzubereiten, werden die Fahrbahnen an manchen Stellen erweitert, Baustellenzufahrten angelegt und Betonschutzwände abgebaut.

    Nach Angaben der Autobahndirektion wird der Neubau nach einem ausgeklügelten System vorgenommen - in Teilabschnitten, so dass der Verkehr immer im Fluss bleiben kann.