Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Erster Schultag für rund 19.000 Abc-Schützen in Ostbayern | BR24

© BR/Kathrin Unverdorben

Schulstart Erstklässler Ostbayern

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Erster Schultag für rund 19.000 Abc-Schützen in Ostbayern

Wahrscheinlich hat keiner das Ende der Sommerferien so herbeigesehnt wie die rund 19.000 Mädchen und Jungen in Ostbayern, die zum ersten Mal mit Schultüte und-ranzen in die Schule gehen dürfen. Achtung Autofahrer: Die Abc-Schützen sind unterwegs!

Per Mail sharen
Teilen

In Niederbayern und der Oberpfalz beginnt am Dienstag für exakt 19.329 Mädchen und Buben zum ersten Mal die Schule. Trotz mehr Schülerinnen und Schülern bleiben die Klassenstärken der Grundschulen in Ostbayern aber gering, teilen die jeweiligen Regierungen mit.

Über 400 Grundschüler mehr in der Oberpfalz

Während es in Niederbayern 39 Erstklässler mehr sind als im letzten Jahr, legt die Zahl der Grundschüler in der Oberpfalz um 424 Schüler zu. Wie die Regierung der Oberpfalz mitteilt, setzt sich damit ein positiver Trend an den insgesamt 232 Grundschulen fort. Vollere Klassen haben jedoch verhindert werden können, teilt die Regierung weiter mit: Der Durchschnitt bleibe mit 21,2 Kindern pro Klasse niedrig, heißt es.

Geringe Klassenstärken auch in Niederbayern

In den 263 niederbayerischen Grundschulen sitzen laut Regierung pro Klasse im Schnitt 20,1 Kinder. Insgesamt besuchen in diesem Schuljahr über 41.000 Kinder die niederbayerischen Grundschulen. In der Oberpfalz sind es fast 37.000.

Polizei bei Schulstart dabei

Wie die Polizeiinspektion Regensburg mitteilt, liegen der Polizei besonders die Abc-Schützen am Herzen. Sie gehören zu den schwächsten Verkehrsteilnehmern und bedürfen besonderer Rücksicht, heißt es. Deshalb werden Polizeibeamte bis Ende September an vielen Schulen in Ostbayern bei Schulbeginn und Schulende der Erstklässler vor Ort sein, heißt es weiter.

Die Tipps der Polizei:

- Kinder am Fahrbahnrand: Geschwindigkeit reduzieren

- Besondere Vorsicht an Bushaltestellen

- Schulanfänger sollten nicht mit dem Fahrrad zur Schule fahren

Im letzten Jahr wurden allein im Stadtgebiet Regensburg bei zehn Schulwegunfällen zwölf Kinder verletzt, teilt die Polizei mit.

In ganz Bayern gibt es im Schuljahr 2019/2020 insgesamt rund 115.000 Erstklässler. 9.069 davon in der Oberpfalz, 10.260 in Niederbayern.