BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Erste Hilfe für Sportlehrer: Rotes Kreuz Würzburg startet Kurse | BR24

© BR

Nach einem tödlichen Unfall in Hessen hat der Bundesgerichtshofs entscheiden: Sportlehrer sind zu Erster Hilfe verpflichtet. Deshalb startet das Rote Kreuz in Würzburg ein neues Angebot: Erste-Hilfe-Kurse für Lehrer.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Erste Hilfe für Sportlehrer: Rotes Kreuz Würzburg startet Kurse

Nach einem tödlichen Unfall in Hessen hat der Bundesgerichtshofs entschieden: Sportlehrer sind in besonderem Maße zu Erster Hilfe verpflichtet. Deshalb startet das Rote Kreuz in Würzburg jetzt ein neues Angebot: Erste-Hilfe-Kurse speziell für Lehrer.

Per Mail sharen
Teilen

Reanimationsversuche, Verbände anlegen, Notruf absetzen. Was tun bei Herzstillstand? Wie umgehen mit einem Bänderriss? Seit dieser Woche bietet das Bayerische Rote Kreuz in Würzburg Erste-Hilfe-Kurse für Sportlehrer und Übungsleiter an. Die Workshops sollen Lehrer, Trainer oder Betreuer von Freizeiten auf mögliche Notfallszenarien vorbereiten.

Hessen: Lehrer konnten keine Erste Hilfe leisten

Anlass für das neue Kursangebot ist ein aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofs. In Wiesbaden war vor sechs Jahren ein 18 Jahre alter Schüler im Sportunterricht bewusstlos zusammengebrochen. Er erlitt einen bleibenden Hirnschaden. Das lag nach Auffassung der Familienangehörigen auch an ausbleibenden Reanimationsversuchen. Das neue Angebot der BRK ist speziell für Sportverletzungen konzipiert.

"Ob im Sportunterricht oder auf dem Fußballplatz oder beim Gardetraining - unser Training ist so konzipiert, dass die Lehrer und Übungsleiter sofort angemessen reagieren können." Oliver Lückhof, Kursleiter BRK

Die Kurse dauern jeweils zwei Stunden lang und kosten 25 Euro pro Person. 18 Teilnehmer waren bei der Erstauflage dabei. Gut investiertes Geld, sagt Miriam Schneider aus Würzburg: "Es ist für mich wichtig, dass ich den Kindern jederzeit helfen kann, egal was passiert." Schneider ist Gardetrainerin bei den Carneval-Freunden im Stadtteil Zellerau.

Weitere Kurse geplant

Die Nachfrage nach dem neuen Angebot ist groß, sagt Oliver Lückhof. Die Kurse soll es zukünftig monatlich geben. Momentan ist der Erste-Hilfe-Workshop für Lehrer und Trainer noch freiwillig. Die Fachleute vom Roten Kreuz können sich aber gut vorstellen, dass der Abendkurs bald verpflichtend wird.