BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Erste Bilanz: A94 seit zwei Wochen in Betrieb | BR24

© BR

Seit gut zwei Wochen ist die A94 von München bis nach Marktl im Landkreis Altötting durchgehend befahrbar. Die neue Autobahn nutzen viele Pendler und Lkw-Fahrer, die vorher auf der B12 fahren mussten. Mit dem Lärm müssen jetzt andere leben.

20
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Erste Bilanz: A94 seit zwei Wochen in Betrieb

Seit gut zwei Wochen ist die A94 von München bis nach Marktl im Landkreis Altötting durchgehend befahrbar. Die neue Autobahn nutzen viele Pendler und Lkw-Fahrer, die vorher auf der B12 fahren mussten. Mit dem Lärm müssen jetzt andere leben.

20
Per Mail sharen
Teilen

Seit gut zwei Wochen ist die A94 auf oberbayerischer Seite freigegeben: Von München bis nach Marktl im Landkreis Altötting ist die Strecke durchgehend befahrbar. Die Autobahn nutzen viele Pendler und LKW-Fahrer, die vorher auf der B12 die Strecke zurücklegen mussten.

Die A94 bleibt trotzdem ein strittiges Straßenbauprojekt. Anwohner, bei denen nun die neue Autobahn fast an der Haustüre vorbeiführt, leiden unter dem konstanten Verkehrslärm. So auch Landwirt Hans Georg: "Das ist dann wirklich so ein Riesenlärm, wie wenn einer einen Reifen verlieren würde oder wie so eine alte Kreissäge, die nicht richtig läuft und kaputt ist, so hört sich das dann an."

Erleichterung bei B12-Anwohnern

Für diejenigen Anwohner dagegen, die an der B12 leben, bringt die Autobahn offenbar Entlastung: Die Lkw sind weniger geworden, der Lärm hat abgenommen. Anwohner Andreas Grundner lebt 100 Meter von der B12 entfernt. Er genießt die neu gewonnene Ruhe: "Im Moment - oder eher ein sehr seltener Moment: Kein Fahrzeug. Man hat früher eigentlich immer einen Unfall vermutet, wenn kein Verkehr mehr auf der Bundesstraße war."

B12 war bislang Unfallschwerpunkt

Wegen dieser zahlreichen und schweren Unfälle galt die B12 bisher als eine der gefährlichsten Bundesstraßen Deutschlands. Ob die neue Autobahn durchs Isental wirklich langfristig die Verkehrsbelastung mindert, muss sich erst noch zeigen.