BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Peter Allgaier
Bildrechte: BR/Peter Allgaier

Brand in Offingen: Dachgeschoss schwer beschädigt

Per Mail sharen

    Ermittlungen nach Brand in Offingen

    Bei einem Brand in Offingen ist das Dachgeschoss eines Einfamilienhauses schwer beschädigt worden. Auch ein Kleinbus in der Einfahrt brannte. Warum, ist noch völlig unklar. Die Ermittlungen der Kripo Neu-Ulm laufen.

    Per Mail sharen
    Von
    • Werner Bader

    Bei einem Brand in Offingen ist die Dachgeschosswohnung eines Einfamilienhauses zerstört worden. Gegen 18.45 Uhr am Freitagabend ging der Alarm in der Einsatzzentrale ein. Die Bewohner, ein Pärchen, wurden mit einer Rauchgasvergiftung und mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus Krumbach gebracht, konnten es laut Polizei nach kurzer Zeit wieder verlassen. Gebrannt hat auch ein Kleinbus in der Einfahrt des Einfamilienhauses. Der Sachschaden laut Polizei: rund 100.000 Euro.

    Hat ein Ofen den Brand in der Wohnung ausgelöst?

    Einem Sprecher des PP Schwaben Süd/West in Kempten zufolge wurde das Feuer im Dachgeschoss vermutlich „in Zusammenhang mit einem dort installierten Bioethanol Ofen" ausgelöst. Noch völlig unklar ist, warum der Kleinbus gebrannt hat. Dies sei noch Gegenstand weiterer Ermittlungen, so der Polizeisprecher, die auch in Richtung Brandstiftung gehen. Funkenflug als Ursache für den Brand des Kleinbusses schließen Polizei und Feuerwehr aus.

    Die Kripo Neu-Ulm ermittelt

    Der Kriminaldauerdienst aus Memmingen war die ganze Nacht über vor Ort, die Ermittlungen zur Brandursache von Wohnung und Kleintransporter dauern an, sie wurden von der Kripo Neu-Ulm übernommen. Im Einsatz waren die Feuerwehren Offingen, Gundremmingen, und Burgau.

    Dachstuhlbrand auch in Neu-Ulm

    Am Freitagabend hat es auch in Neu-Ulm einen Dachstuhlbrand gegeben. Dabei ist ein Schaden von etwa 50 000 Euro entstanden. Wie die Polizei berichtete, wurden keine Menschen verletzt, da beim Ausbruch des Feuers niemand in dem Haus war. Zunächst hatten die Einsatzkräfte nicht ausgeschlossen, dass Menschen in Gefahr sind, später konnte aber Entwarnung gegeben werden. Die Kriminalpolizei soll nun die Ursache des Brandes klären.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!