Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Ermittlungen nach Amberger Prügelattacke dauern an | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© dpa-Bildfunk/Armin Weigel

Das Rathaus von Amberg

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ermittlungen nach Amberger Prügelattacke dauern an

Einen Monat, nachdem in Amberg vier betrunkene Jugendliche wahllos auf Passanten eingeschlagen haben, sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. Zwei Beschuldigte haben derweil Haftprüfung beantragt.

Per Mail sharen

Mit einer Prügelattacke auf Passanten in Amberg Ende Dezember, bei der zwölf Menschen verletzt wurden, hatten vier betrunkene Asylbewerber um den Jahreswechsel herum für bundesweite Schlagzeilen gesorgt.

Weitere Augenzeugen werden vernommen

Die Jugendlichen und jungen Männer im Alter zwischen 17 und 19 Jahren sitzen seitdem in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an. Nach Angaben des Amberger Staatsanwalts Oliver Wagner müssen noch etliche Augenzeugen vernommen werden. Dies beanspruche noch eine Menge Zeit.

Erster Haftprüfungsantrag abgewiesen

Zwei der Beschuldigten haben mittlerweile beim Amtsgericht Amberg eine Haftprüfung beantragt. Ein Antrag wurde laut Wagner bereits abgewiesen, im zweiten Fall steht die Entscheidung noch aus. Die Staatsanwaltschaft will nicht, dass die mutmaßlichen Täter vor Abschluss der Ermittlungen oder einer Verurteilung abgeschoben werden.