| BR24

 
 

Bild

Taschen und Rucksäcke aus alten Polizeiuniformen
© BR-Studio Franken/Frank Strerath
© BR-Studio Franken/Frank Strerath

Taschen und Rucksäcke aus alten Polizeiuniformen

Mehr als 480 Tonnen alter Uniformen seien gespendet, davon bereits 35 Tonnen zu neuen Produkten verarbeitet worden. Die "Barmherzige Brüder gemeinnützige Behindertenhilfe" fertigt aus den ausrangierten grünen Uniformen der bayerischen Polizei nämlich unter anderem Rucksäcke, Taschen und Decken.

"Es handelt sich um handgemachte Einzelstücke mit einer ganz individuellen Geschichte: Unsere Polizistinnen und Polizisten haben ihre grüne Polizeiuniform bei Wind und Wetter beispielsweise bei Verkehrsunfällen, Großeinsätzen und Festnahmen getragen." Joachim Herrmann (CSU), bayerischer Innenminister

Erinnerungsstücke gesichert

Es gebe viele Polizisten, die sich bereits etwas aus der Kollektion als Erinnerungsstück gesichert hätten. Rund 27.500 Uniformträger seien von der Umstellung von den grünen auf die neuen blauen Polizeiuniformen betroffen gewesen, so Herrmann weiter.

Zu bestellen sind die Artikel über www.110-shop.de. Der Erlös aus dem Verkauf der Artikel geht an die gemeinnützige Polizeistiftung. Bisher sind bereits 7.600 Euro zusammen gekommen.