| BR24

 
 

Bild

Die Schauspieler des Franken-Tatorts stehen bei einem Foto-Call vor dem Bayreuther Festspielhaus.
© dpa/pa

Autoren

Kristina Kreutzer
© dpa/pa

Die Schauspieler des Franken-Tatorts stehen bei einem Foto-Call vor dem Bayreuther Festspielhaus.

Mit viel Applaus wurde am 31. Januar der fünfte Tatort aus Franken mit dem Titel "Ein Tag wie jeder andere" vom Bayreuther Publikum aufgenommen. Geladene Gäste und Pressevertreter hatten die Möglichkeit, den Tatort noch vor Ausstrahlungstermin im Februar zu sehen.

Begeisterung für den Franken-Tatort

Die Stimmen im Nachhinein waren durchweg positiv. Oberfrankens Regierungspräsidenten Heidrun Piwernetz zeigte sich begeistert: Der Tatort sei spannend und zum Mitfiebern, auch sei Bayreuth und die Umgebung immer wieder gut in Szene gesetzt. Auch die Oberbürgermeisterin der Stadt Bayreuth, Brigitte Merk-Erbe (Bayreuther Gemeinschaft) und der Hofer Oberbürgermeister Harald Fichtner (CSU) waren von der Geschichte des fünften Franken Tatorts angetan.

Erster Tatort aus Bayreuth

Das Ermittlerteam aus Franken muss in ihrem fünften Fall eine Mordserie in Bayreuth klären – und die Zeit drängt. Zu jeder vollen Stunde gibt es ein weiteres Opfer. Ausgestrahlt wird der Franken-Tatort am 24. Februar um 20.15 Uhr im Ersten. Und wie es weitergeht, steht auch schon fest: Der nächste Franken Tatort spielt wieder in Mittelfranken, und zwar im Nürnberger Raum. Der Titel: "Die Nacht gehört dir".

Interview zum Franken-Tatort

Interview zum Franken-Tatort