Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

25 Jahre "Erfahrungsfeld der Sinne" in Nürnberg | BR24

© Stadt Nürnberg

Balancier-Arena beim Nürnberger Erfahrungsfeld der Sinne

Per Mail sharen

    25 Jahre "Erfahrungsfeld der Sinne" in Nürnberg

    Das "Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne" in Nürnberg startet in seine 25. Saison. Unter dem Motto "Zusammenspiel" wird das Thema des vergangenen Jahres fortgeführt – mit 14 neuen Stationen.

    Per Mail sharen

    Besucher des Erfahrungsfeldes sollen dazu animiert werden, sich mit anderen Menschen und der Natur zu verbinden. 14 neuen Stationen ermöglichen Erfahrungen zum Jahresthema "Zusammenspiel".

    Vom Dusch-Duell zum Bienenspiel

    So gibt es zum Beispiel eine Balancier-Arena, neue Sprachstelen, an denen man einen interaktiven und inklusiven Sprachkurs machen kann und ein Bienenspiel zum Thema Demokratie, in dem man von Bienen lernen soll, Entscheidungen zu treffen.

    Eine Besonderheit ist die Station "Dusch-Duell", die Auszubildende der "N-Ergie" entwickelt haben. Dabei müssen die Besucher den Wassertank eines Gegenspielers vollpumpen, bis er kippt und der Gegenspieler nass wird. In diesem Jahr ist das "Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne" von 1. Mai bis 8. September geöffnet.

    💡 Was ist das Erfahrungsfeld der Sinne?

    Das "Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne" geht auf den deutschen Tischler, Künstler und Pädagogen Hugo Kükelhaus zurück. Er entwickelte ein Konzept für einen Erlebnisparcours, bei dem die Besucherinnen und Besucher aller Generationen ihre Sinne anregen und erweitern können. Mitte der 1970er-Jahre entstand daraus eine Wanderausstellung mit Stationen im In- und Ausland. Aus einer einmaligen Gastveranstaltung 1989 wurde das "Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne" in Nürnberg 1994 zur festen Institution, die jedes Jahr am 1. Mai auf der Wöhrder Wiese mit einem neuen Thema, aber auch altbewährten Erfahrungsstationen in die Saison startet.