BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Erdsimmerling gesucht: Nationalpark ruft Pilzkenner zu Hilfe | BR24

© Peter Karasch/Nationalpark Bayerischer Wald

So sieht der Erdsimmerling in natura aus

1
Per Mail sharen

    Erdsimmerling gesucht: Nationalpark ruft Pilzkenner zu Hilfe

    Der Nationalpark Bayerischer Wald braucht Unterstützung für die Pilzforschung. Experten und Hobbysammler werden gebeten, im gesamten Bayerischen Wald Ausschau nach dem seltenen Speisepilz "Erdsimmerlling" zu halten.

    1
    Per Mail sharen

    Der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald ist auf der Suche nach Pilzexperten in Niederbayern und der Oberpfalz, die sie bei der Erkundung einer besonderen Speisepilzsorte unterstützen. Vor wenigen Tagen wurde ein Exemplar des sogenannten Erdsimmerling in der Nähe von Altschönau (Landkreis Freyung-Grafenau) entdeckt, wie aus einer Pressemitteilung der Nationalparkverwaltung hervorgeht. Der Pilz soll auf Quarzadern wachsen und ist nur von wenigen Stellen bekannt.

    Der stattliche, büschelig aus einem Strunk wachsende Speisepilz, gehört zur Arten-Gruppe der Raslinge. "Die Hüte sind silbrig-grau, das Fleisch ist weiß und fest", beschreibt Pilzexperte und Nationalparkmitarbeiter Peter Karasch das Aussehen. 

    Fotos von Erdsimmerling für Forschung benötigt

    Das Sachgebiet Forschung bittet alle Kenner dieser Pilzart im gesamten Bayerischen Wald um Unterstützung. Hilfreich seien aussagekräftige Bilder sowie ein kleiner, frischer Fruchtkörperteil zur Laboruntersuchung. Die Fotos können zunächst zur Begutachtung an Peter Karasch (peter.karasch@npv-bw.bayern.de) gesendet werden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!