BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Entwarnung für Deggendorfer Trinkwasser | BR24

© pa/dpa/Oliver Berg
Bildrechte: pa/dpa/Oliver Berg

Das Trinkwasser in Teilen der Stadt Deggendorf muss nicht mehr gechlort werden.

Per Mail sharen

    Entwarnung für Deggendorfer Trinkwasser

    Der Fehler wurde gefunden und behoben: Ab sofort muss das Trinkwasser-Netz in Deggendorf nicht mehr gechlort werden. Eine mit Keimen belastete Rohrleitung wurde ausgetauscht.

    Per Mail sharen
    Von
    • Konstantin König
    • BR24 Redaktion

    Das Trinkwasser in Deggendorf muss im Stadtkern sowie in den Bereichen Stadt Au und Schanzenweg ab sofort nicht mehr gechlort werden. Wie die Stadtwerke Deggendorf mitteilen, wurde in den vergangenen zwei Wochen eine Rohrleitung ausgetauscht. Neue Wasserproben zeigen demnach keine Auffälligkeiten mehr.

    Trinkwasser über einen Monat lang gechlort

    Vor genau einem Monat war bei einer Routinekontrolle eine bakterielle Verunreinigung des Trinkwassers nachgewiesen worden. Da Keime in einem Hochbehälter verantwortlich waren, wurden nur Teile des Netzes gechlort. Durch den Austausch der Rohrleitung sei die Keimbelastung beseitigt worden, hieß es.

    Die Stadtwerke Deggendorf versichern, dass die Qualität des Trinkwassers wieder einwandfrei ist.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!