BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Enttäuschte Investoren in Wülfershausen: Windpark vor dem Aus? | BR24

© BR Wolfram Hanke
Bildrechte: BR Wolfram Hanke

Baustopp bei Windrädern zwischen Wülfershausen und Wargolshausen

1
Per Mail sharen

    Enttäuschte Investoren in Wülfershausen: Windpark vor dem Aus?

    Der geplante Windpark bei Wülfershausen wird immer unwahrscheinlicher. Dem neuen Gesetzentwurf von CSU und Freien Wählern zufolge lassen sich Projekte aus der Zeit vor der 10-H-Regelung nicht mehr fertigstellen. Die Investoren zeigen sich enttäuscht.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Achim Winkelmann

    Dass sich zukünftig bei Wülfershausen im Landkreis Rhön-Grabfeld auch nur eines von insgesamt 13 geplanten Windrädern dreht, wir immer unwahrscheinlicher. Am Mittwoch hatten CSU und Freie Wähler einen Gesetzesentwurf in den Landtag eingebracht. In der Neufassung der Bauordnung geht es um Anlagen, die vor der 10-H-Regelung geplant, aber dann technisch verändert wurden. Nur diejenigen dürfen bleiben, die bereits fertiggestellt wurden.

    Betonfundamente sind gesetzt, Bauteile für Windräder angeliefert

    Zwischen Wargolshausen und Wülfershausen stehen zehn riesige Betonfundamente, die Windradsegmente liegen an der Baustelle. Die Windräder können nicht aufgestellt werden, weil ein Baustopp verhängt wurde. Bei einem Rückbau der bestehenden Anlagen rechnet er mit einem Schaden in zweistelliger Millionenhöhe. "Die Stimmung hier ist deshalb unverändert, wir sind enttäuscht und entsetzt, dass die CSU nicht zu ihren Versprechen steht“, sagte Betreiber Harald Schwarz am Donnerstag dem BR."

    Hoffen auf Einlenken der Staatsregierung

    Die Betreiber hoffen auf eine Wende in letzter Minute - aber besonders die CSU bekräftigte am Mittwoch, an ihrem Vorhaben festzuhalten. Auch die Grünen sprachen gestern im Landtag von einem "Wortbruch" der Staatsregierung. Schließlich habe diese 2017 und 2019 eine Rechtssicherheit für die Anlagenbauer versprochen, sagte Grünen-Energieexperte Martin Stümpfig.

    Bayernweit geht es um rund 30 Windräder, die – tritt das Gesetz in Kraft – nicht mehr gebaut werden dürften. Darunter sind neben den 13 Anlagen in Wülfershausen auch zwei Windräder bei Erlenbach im Landkreis Main-Spessart.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!