BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Jürgen Gläser
Bildrechte: BR/Jürgen Gläser

Nach vielen Monaten corona-bedingter Schließung hat das Genossenschafts-Kino Roxy in Kitzingen wieder geöffnet.

1
Per Mail sharen

    Endlich wieder Kino: Roxy in Kitzingen wieder geöffnet

    Die Durststrecke für Kino-Fans und Betreiber war lang, doch jetzt kommt immer mehr Leben in die Film-Welt. Nach vielen Monaten corona-bedingter Schließung hat jetzt zum Beispiel auch das Genossenschafts-Kino Roxy in Kitzingen wieder geöffnet.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Irina Hanft
    • BR24 Redaktion

    Fast ein bisschen Party-Stimmung kam im Foyer des Roxy-Kinos in Kitzingen auf, als das Genossenschafts-Kino nach langer Corona-Pause wieder seine Türen geöffnet hat. Kein Zweifel: Wer an einem lauen Sommerabend ins Kino geht, der liebt die große Leinwand, Popcorn und natürlich einen gutgemachten Film. Jeder, der kam, bekam ein Glas Sekt zur Begrüßung. Und es kamen einige. "Wir freuen uns, dass das Kino in den letzten Monaten durchgehalten hat und freuen uns sehr auf den Film" so eine Besucherin, deren letzter Kino-Besuch Monate zurück liegt.

    Kitzinger Kult-Kino Roxy nach Corona-Pause wieder geöffnet

    Seit 1956 gibt es das Kino für Filmkunst und Medienkultur mit zwei Kinosälen bereits. Das Roxy am Rosenberg ist Kult in der Region. Michael Schmitt ist der Geschäftsführer der Genossenschaft, die das Kino seit zwei Jahren trägt und wirtschaftlich betreibt. Seit November 2020 flimmerte hier kein einziger Film mehr über die Leinwand. Jetzt dürfen Besucher mit einer Online-Anmeldung und einem negativen Corona-Test in den Kino-Saal. Seit Anfang Mai dürfen Kinos in Bayern wieder öffnen.

    Aufwändige Vorbereitungen für Neustart

    Die Vorbereitungen für die Öffnung haben das gesamte Team in den vergangenen Wochen auf Trab gehalten. Knabber-Sachen und Getränke mussten besorgt werden, das Programm erstellt und verteilt werden, das Kino musste gereinigt werden. "Wir waren schwer beschäftigt in den letzten zwei, drei Wochen", beschreibt es Michael Schmitt. Dennoch sagt er: "Es ist einfach toll, dass heute wieder Zuschauer kommen und für uns die Möglichkeit schaffen, das Kino weiterhin zu betreiben."

    "Nomadland" und Co.: Programm für die nächsten Wochen

    Christine Jenike ist die Programm-Verantwortliche im Roxy und auch die Vorsitzende des Fördervereins. Sie ist besonders stolz darauf, dass das Kino früher als die meisten anderen den mit drei Oscars ausgezeichneten Film "Nomadland" bereits am 17 Juni zeigen wird. Der offizielle Kino-Start ist erst im Juli.

    Hoffnung auf Normalität nach der Corona-Pause

    Am Donnerstag startete das Roxy mit zwei Filmen: "Vergiftete Wahrheit" und "Oeconomia". Ein bisschen Bauchschmerzen habe sie aber schon, so Jenike, ob der Start so positiv laufe, wie sich das Alle wünschen. "Wir wissen, dass alle Kinos am Anfang Start-Schwierigkeiten haben werden. Aber wir denken, dass in zwei Monaten alles wieder normal sein wird."

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!