Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Emus im Landkreis Donau-Ries entlaufen – ein Vogel abgeschossen | BR24

© Regionalnachrichten aus Schwaben

In Bergstetten im Landkreis Donau-Ries sind zwei Emu ausgebüxt. Einen der Laufvögel fing die Polizei ein. Für den anderen Laufvogel endete der Streifzug tödlich.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Emus im Landkreis Donau-Ries entlaufen – ein Vogel abgeschossen

Zwei Emus sind aus ihrem Gehege in Bergstetten im Landkreis Donau-Ries ausgebüxt. Für einen Emu endete der Streifzug tödlich. Den anderen Laufvogel konnte die Polizei einfangen.

Per Mail sharen
Teilen

Tödlich endete sein Ausflug in die Freiheit für einen entlaufenen Emu. Der Laufvogel war am Morgen zusammen mit einem Artgenossen in Bergstetten im Landkreis Donau-Ries ausgebrochen. Sein Kollege lief zu einem Straußengehege in der Gegend und ließ sich dort von Polizeibeamten einfangen. Der zweite Emu aber wurde zehn Kilometer entfernt auf einer Wiese bei Warching von Anwohnern entdeckt. Sie konnten den Emu zunächst "in Schach" halten, so die Polizei in Donauwörth, und damit verhindern, dass das Tier auf eine vorbeiführende Straße gelangte.

Gefahr für Autofahrer – Jäger erschießt Emu

Einem herbeigerufenen Tierarzt gelang es dann aber nicht, mit seinem Blasrohr einen Betäubungspfeil effektiv zu setzen. Der Pfeil konnte offenbar das Federkleid des rund 50 Kilo schweren und 1,80 Meter großen Laufvogels nicht durchdringen. Weil der Emu immer wieder versuchte, die Absperrung zu durchbrechen und auf die Straße zu gelangen, wurde er schließlich von einem beauftragten Jäger abgeschossen.