BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Emtmannsberg erhält für Schloss-Sanierung Denkmalschutzmedaille | BR24

© BR/Anja Bischof

Für die Sanierung ihres Schlosses hat die Gemeinde Emtmannsberg im Landkreis Bayreuth die Denkmalschutzmedaille des Freistaats erhalten. Kunstminister Bernd Sibler (CSU) überreichte die Auszeichnung.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Emtmannsberg erhält für Schloss-Sanierung Denkmalschutzmedaille

Für die Sanierung ihres Schlosses hat die Gemeinde Emtmannsberg im Landkreis Bayreuth die Denkmalschutzmedaille des Freistaats Bayern erhalten. Kunstminister Bernd Sibler (CSU) überreichte die Auszeichnung.

Per Mail sharen

Die Denkmalschutzmedaille wurde 26 Mal überreicht. Empfänger sind Persönlichkeiten und Institutionen. Auch die Gemeinde Emtmannsberg wurde mit der Auszeichnung geehrt. Kunstminister Bernd Sibler (CSU) überreichte die Denkmalschutzmedaille Bürgermeister Gerhard Herrmannsdörfer (Hauendorfer Bürgerliste).

Minister: Schloss das Herz der Gemeinde

Minister Bernd Sibler sagte in seiner Laudatio, das Schloss Emtmannsberg sei das Herz der Gemeinde. Emtmannsberg habe es nach 50 Jahren Stillstand wieder zum Schlagen gebracht. Die Kommune hatte das fast ein halbes Jahrhundert leer stehende Gebäude im Zentrum des Ortes gekauft und etwa drei Jahre lang von Grund auf sanieren lassen.

Dorfladen im sanierten Schloss untergebracht

Nun beherbergt das in leuchtendem Weiß und Rot erstrahlende Schloss einen Dorfladen, einen Raum für die Volkshochschule, das Sitzungszimmer des Gemeinderates, das Büro des Bürgermeisters und eine Gaststätte. Das sogenannte neue Bürgerzentrum ist seit Mai vergangenen Jahres für die Öffentlichkeit zugänglich.

300 Jahre alte Fenster erhalten geblieben

Der Bau aus dem 17. Jahrhundert war zunächst als Wirtschaftstrakt einer Schlossanlage entstanden. Nach einem Brand kurze Zeit später wurde der Bau selbst zum Schloss. Bei der Sanierung legte die Gemeinde großen Wert darauf, so viel Bausubstanz wie möglich zu erhalten – etwa die mehr als 300 Jahre alten Fenster.

Sanierung kostete vier Millionen Euro

Im Schloss blieb die Originalausstattung im Rahmen des Machbaren bewahrt. Dazu zählen die Stuckdecken. Die Städtebauförderung, die Oberfrankenstiftung und viele Bürgerinnen und Bürger aus Emtmannsberg und umliegenden Orten haben das Projekt unterstützt. Die Sanierung hat rund vier Millionen Euro gekostet.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!