BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Elektrifizierung der Zugstrecke Regensburg-Hof wird beschleunigt | BR24

© BR/Kehrer

Der Bundesrat hat am Freitag ein Gesetz beschlossen, das wichtige Bauprojekte für den Zug- und Schiffsverkehr beschleunigen soll. Darunter ist auch die Elektrifizierung der Bahnstrecke Regensburg-Hof.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Elektrifizierung der Zugstrecke Regensburg-Hof wird beschleunigt

Der Bundesrat hat ein Gesetz beschlossen, das wichtige Bauprojekte für den Zug- und Schiffsverkehr vorantreiben soll. Darunter ist auch die Elektrifizierung der Strecke Regensburg-Hof. Das Einsetzen von Elektroloks bringt einige Vorteile mit sich.

1
Per Mail sharen

Die Elektrifizierung der Bahnstrecke Regensburg-Hof rückt näher. Der Bundesrat hat am Freitag ein Gesetz beschlossen, das dieses und andere wichtige Bauprojekte für den Zug- und Schiffsverkehr beschleunigen soll.

Planungs- und Genehmigungsverfahren sollen dadurch verkürzt werden

Für dieses und rund ein Dutzend weitere Projekte kann der Bundestag jetzt Baurecht durch Maßnahmengesetze schaffen. Das soll das normale, oft langwierige Planungs- und Genehmigungsverfahren verkürzen, so der Plan des Bundesverkehrsministeriums, das die Liste erstellt hat. Alle Umweltprüfungen würden dennoch vorgenommen, betont das Ministerium. Die Öffentlichkeit erhalte weiterhin die Möglichkeit zur frühzeitigen Stellungnahme und Erörterung.

Elektroloks auf Strecke Regensburg-Hof schon lange gefordert

Dass auf der Verbindung von Obertraubling und Regensburg über Schwandorf, Weiden und Marktredwitz nach Hof auch Elektroloks fahren können und nicht nur Dieselloks, fordern Politik und Wirtschaft schon lange. Der Nahverkehr werde dadurch pünktlicher und schneller, und es könnten mehr Güter auf die Schiene, argumentieren die Befürworter.

Ausbau im Bundesverkehrswegeplan 2030

Anwohner fürchten Lärm durch mehr Zugverkehr. Beim Lärmschutz muss die Verbindung Regensburg-Hof allerdings wie eine Neubaustrecke behandelt werden. Das wurde bereits festgelegt. Der Ausbau der Bahnstrecke ist im Bundesverkehrswegeplan 2030 als Projekt des vordringlichen Bedarfs eingestuft.