BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Willi Weber
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Willi Weber

Helge Schneider beim "Free European Song Contest"

Per Mail sharen

    Eklat in Augsburg: Helge Schneider bricht Konzert ab

    Heftig diskutiert wird in den sozialen Medien ein Auftritt oder besser gesagt, ein Abbruch des Kabarettisten und Entertainers Helge Schneider. Nach nur 40 Minuten ging er beim Strandkorb Festival in Augsburg einfach von der Bühne.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    "Ich muss sagen, das geht mir ziemlich auf den Sack. Ich habe langsam keine Lust mehr", sagte Helge Schneider am Freitag beim Strandkorb Open Air in Augsburg. Dort hatte der Komiker und Kabarettist am 23. Juli gegen 20 Uhr einen Auftritt. Doch nach gut einer halben Stunde verließ er die Bühne schon wieder.

    Abbruch wegen Corona-Konzept

    Grund für seinen Ärger war offenbar das Corona-Konzept der Veranstaltung. Denn bei den Strandkorb-Konzerten ist vorgesehen, dass sich die Besucher am Platz - in ihrem Standkorb - bedienen lassen.

    In einem Video ist zu sehen, wie der Komiker und Kabarettist sagt : "Das macht einen so’n bisschen wahnsinnig - die Leute, die immer mit ihren Tüten hin und her gehen. Ich sag mal, noch fünf Minuten und ich hör auf."

    Wenig später formulierte er in Richtung der 900 Zuschauer: "Also, ich breche die Strandkorb-Konzerte an dieser Stelle ab. Es tut mir sehr leid. Vielleicht könnt ihr euer Geld wiederkriegen. Es macht wirklich keinen Spaß. Man kriegt keinerlei Kontakt zum Publikum. Das System ist einfach fadenscheinig und dumm. Ich hör jetzt auf an dieser Stelle." Danach verließ er die Bühne.

    Der Kabarettist und Entertainer verwahrte sich jedoch gegen eine Vereinnahmung von falscher Seite: "Querdenker und Co können ihre Instrumentalisierung stecken lassen", schrieb er auf Twitter. Er habe das Konzert abgebrochen, weil das Publikum so abgelenkt gewesen sei - weil die Gäste während der Veranstaltung an ihren Plätzen bedient wurden.

    Viele äußerten auf Twitter Verständnis für sein Vorgehen:

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!