BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Eishockeyspieler verletzt Gegner nach Spielende schwer | BR24

© pa/dpa/Paul Zinken

Der Handschuh eines Eishockeyspielers liegt auf dem Eis

6
Per Mail sharen

    Eishockeyspieler verletzt Gegner nach Spielende schwer

    Nach einem Spiel in der Landshuter Eishockey-Hobbyliga ermittelt jetzt die Polizei. Ein Spieler hat nach dem Spiel seinen Gegner von hinten niedergeschlagen. Das Opfer fiel mit dem Kopf auf das Eis und zog sich dabei schwerste Verletzungen zu.

    6
    Per Mail sharen

    Nach einem Spiel in der Landshuter Eishockey-Hobbyliga ist es zu einem brutalen Zwischenfall gekommen. Wie die Polizei mitteilt, hat ein 33-Jähriger nach dem Abpfiff des Spiels am Samstag (07.03.) einen 35-Jährigen aus dem gegnerischen Team von hinten niedergeschlagen. Das Opfer stand mit dem Gesicht in Richtung Ersatzbank, der Mann hatte seinen Helm bereits abgenommen.

    Angriff kam unvermittelt und von hinten

    Der Angreifer fuhr von hinten auf den 35-Jährigen zu und schlug ihm unvermittelt mit der Faust gegen den Kopf. Er hatte zu diesem Zeitpunkt seinen Handschuh noch an. Weil der Angriff so plötzlich und verdeckt kam, konnte das Opfer nicht reagieren. Der 35-Jährige stürzte auf die Eisfläche und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu. Die Staatsanwaltschaft hat gegen den Angreifer einen Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung beantragt, gestern wurde der Täter festgenommen.

    Nach einer Vorführung beim Haftrichter wurde er unter Auflagen wieder entlassen. Die Landshuter Polizei bittet jetzt anwesende Zuschauer, die Zeugen des Vorfalls wurden, sich unter 0871/9252-0 zu melden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!