BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Eishalle Regen wird Impfzentrum für den Landkreis | BR24

© BR/Renate Roßberger

Die Eishalle Regen wird Impfzentrum für den Landkreis

Per Mail sharen

    Eishalle Regen wird Impfzentrum für den Landkreis

    Das künftige Impfzentrum des Landkreises Regen soll in der Eishalle nahe der Kreisstadt entstehen. Die Halle verfüge über genügend Parkplätze und die Flächen seien weitläufig, um die Hygienevorschriften einhalten zu können.

    Per Mail sharen

    Die Eishalle Regen, am Stadtrand der Kreisstadt gelegen, wird das künftige Impfzentrum des Landkreises Regen. Das gab am Mittwoch das Landratsamt Regen bekannt. Da die Pandemie einen normalen Betrieb in der Eishalle in den nächsten Monaten sowieso unmöglich macht, will man die Halle für Impfungen nutzen, sobald sie anlaufen. An der Halle gebe es genügend Parkplätze, so Landrätin Rita Röhrl, "die Flächen sind weitläufig" und man könne dort die Hygienenvorschriften "bestens einhalten."

    Suche nach zusätzlichem Personal läuft

    Was für die Lagerung des Impfstoffs und das Impfen selbst noch technisch notwendig ist, soll vom Freistaat kommen. Da möglichst viele Menschen pro Tag geimpft werden sollen, will man außerdem Personal organisieren. Der Landkreis sucht jetzt schon Helfer, insbesondere Ärzte, medizinische Fachangestellte, Pflegekräfte und Pflegehelfer. Die Arberlandkliniken, die das organisieren, nehmen ab sofort Bewerbungen an. "Wir haben schon die Unterstützung von pensionierten Ärzten, die mit ihrem reichen Erfahrungsschatz die Impfungen vornehmen können", so Kliniken-Vorstand Christian Schmitz.

    Außerdem hoffe man darauf, dass auch die niedergelassenen Ärzte eingebunden werden können. Auch ein mobiles Impfzentrum für Menschen, die nicht zur Eishalle Regen kommen können - wie Pflegeheimbewohner - ist in Planung.

    Entäuschte Vereine

    Gemischte Reaktionen gibt es zu der Entscheidung, die Regener Eishalle zum künftigen Corona-Impfzentrum zu machen. "Uns fällt damit die komplette Wintersaison hinten runter und das ist sehr schade," sagt zum Beispiel der Vorstand des "EC 1950 Frauenau" Franz Hartl. Jetzt im November-Lockdown seien zwar ohnehin alle Turniere, Wettkämpfe und das Training ausgefallen. Aber man hätte gehofft, von Januar bis März zumindest trainieren zu können. "Wir hätten auch nur zu zweit oder zu dritt trainiert", sagt Hartl, wenn die Kontaktbeschränkungen bleiben sollten.

    Saison war eh "gelaufen"

    Weniger tragisch sieht Michael Waschinger, Vorstand des "EC Blau-Weiß March" die Entscheidung, die Eishalle zum Impfzentrum umzufunktionieren. "Diese Wintersaison ist eh gelaufen", sagt er, selbst wenn der Lockdown aufgehoben wird. Die Hygieneauflagen für Turniere seien für viele Vereine nicht zu erfüllen. Auch Michael Strohmeier vom "EC Moitzerlitz Regen" sagt, die Saison sei so und so vorbei. "Ich hab nicht damit gerechnet, dass heuer nochmal normaler Betrieb ist". Lieber starte man im nächsten Winter wieder durch, meint Josef Miedl vom "EC Grub". "Jetzt ist die Gesundheit das Wichtigste". In seinem Verein seien viele Aktive schon älter. Das wäre für Training und Treffen sowieso schwierig geworden.

    Eis wird abgetaut

    In der Eishalle Regen wird jetzt erst einmal die schon seit Wochen fertig präparierte Eisfläche abgetaut. Sie war seit Mitte September aufgebaut worden, weil man vor dem Lockdown eigentlich damit gerechnet hatte, zumindest einen Teil der Wintersaison noch retten zu können. So wäre bis zum Lockdown zum Beispiel Schlittschuhlaufen mit bis zu 100 Leuten erlaubt gewesen, sagte Tobias Wittenzellner, Verwaltungsleiter für die Eishalle bei der Arberland Betriebs GmbH. Auch die Trainingsbahnen für die zahlreichen Eisstockvereine im Landkreis waren vermietet. Jetzt verhandelt Wittenzellner den Mietvertrag für das Impfzentrum. Die Mietzahlungen könnten aber eine ausgefallene normale Wintersaison nicht ausgleichen. Genaue Zahlen zum Hallendefizit könne er noch nicht nennen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!