Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Mit Tempo 160 unterwegs: Zug kollidiert mit Einkaufswagen | BR24

© picture alliance

Symbolbild: Ein Zug kommt am Münchner Hauptbahnhof an.

2
Per Mail sharen
Teilen

    Mit Tempo 160 unterwegs: Zug kollidiert mit Einkaufswagen

    Mit hohem Tempo ist am Montag ein Regionalexpress mit einem Einkaufswagen zusammengestoßen, den Unbekannte ins Gleisbett gestellt hatten. Die rund 400 Fahrgäste im Zug wurden einem Medienbericht zufolge nicht verletzt. Die Bundespolizei ermittelt.

    2
    Per Mail sharen
    Teilen

    Ein Regionalexpress ist am Montagvormittag am S-Bahnhaltepunkt Buchenau mit einem Einkaufswagen kollidiert. Der Zug wurde beschädigt. Die rund 400 Fahrgäste wurden einem Medienbericht zufolge nicht verletzt.

    Zug rammt Einkaufswagen

    Wie die Bundespolizei München berichtet, war der Zug aus Kempten mit einer Geschwindigkeit von rund 160 Kilometern pro Stunde unterwegs. Der Lokführer erkannte den Einkaufswagen auf den Schienen und leitete noch eine Schnellbremsung ein. Auf Grund des hohen Tempos war ein rechtzeitiger Stillstand nicht möglich. Der Einkaufswagen wurde zerfetzt.

    Bundespolizei ermittelt

    Auch die Front des Steuerwagens wurde beschädigt. Mit 45 Minuten Verspätung erreichte der Regionalexpress den Münchner Hauptbahnhof.

    Die Bundespolizei ermittelt nun, wie der Einkaufswagen ins Gleis kam. Die Höhe des Sachschadens ist bisher nicht bekannt. Der Zug muss dazu genauer untersucht werden.