BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern

In Unterfranken gibt es bei Ordnungswidrigkeiten ab sofort "digitale Knöllchen" statt handgeschriebene Strafzettel.

Bildrechte: picture alliance/dpa | Sven Hoppe
3
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Einführung vom "digitalen Knöllchen" in Unterfranken

Handgeschriebene Strafzettel sind bald Geschichte und werden durch ein "digitales Knöllchen" mit QR-Code ersetzt. Die bayerische Polizei arbeitet gerade nach und nach an der Umstellung. Ab sofort gibt es die digitalen Knöllchen auch in Unterfranken.

Von
Vesile ÖzcanVesile ÖzcanJulia DechetJulia Dechet
3
Per Mail sharen

Das klassische Knöllchen unter den Scheibenwischern von Falschparker-Autos ist gewissermaßen Geschichte. Nach einem erfolgreichen Pilotversuch in München soll es nun bayernweit das "digitale Knöllchen" geben. Mancherorts ist es schon etabliert, ab sofort kommt das digitale Knöllchen mit QR-Code auch in Unterfranken zum Einsatz. Damit können Polizeibeamte künftig auf den dienstlichen Smartphones Ordnungswidrigkeiten digital erfassen.

Handschriftliche Zettelchen werden abgeschafft

"Das umständliche handschriftliche Ausfüllen der Verwarnungs-Vordrucke hat demnach ein Ende. Beispielsweise werden Parkverstöße zukünftig nur noch kurz ins Smartphone getippt und, wenn erforderlich, mit einem Foto beweiskräftig festgehalten", heißt es in einer Pressemeldung der unterfränkischen Polizei. So bekommen etwa Verkehrssünder im Anschluss eine Bürgerbenachrichtigung mit einem QR-Code an den Scheibenwischer geklemmt. Diesen Code können Betroffene scannen und über ein Infoportal die Verkehrsordnungswidrigkeit einsehen und bezahlen.

Verwarnungen werden weiterhin per Post zugestellt

Die Nutzung des Bürger-Infoportals ist freiwillig, so die Polizei. Die Verwarnungen werden nämlich nach wie vor ebenfalls per Post zugestellt – damit sie auch Bürgerinnen und Bürger erhalten, die kein Smartphone nutzen. Um die Strafzettelblöcke, die derzeit noch bei der unterfränkischen Polizei im Umlauf sind, nicht einfach wegwerfen zu müssen, werden diese von den Polizeibeamten in den kommenden Wochen noch vollständig aufgebraucht. Parallel dazu werden aber auch schon die "digitalen Knöllchen" verwendet.

"Hier ist Bayern": Der neue BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

Regionalnachrichten aus Mainfranken

Schlagwörter