BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Eine Woche nach Orkan Sabine: Gefahren in Niederbayerns Wäldern | BR24

© BR

Orkantief "Sabine" hat seine Spuren hinterlassen. In Niederbayerns Wäldern drohen bei Aufräumarbeiten und auch nur bei Spaziergängen große Gefahren. Umgeknickte Bäume können unter extremer Spannung stehen, warnt die Waldbauernvereinigung Reisbach.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Eine Woche nach Orkan Sabine: Gefahren in Niederbayerns Wäldern

Orkantief "Sabine" hat seine Spuren hinterlassen. In Niederbayerns Wäldern drohen bei Aufräumarbeiten und auch nur bei Spaziergängen große Gefahren. Umgeknickte Bäume können unter extremer Spannung stehen, warnt die Waldbauernvereinigung Reisbach.

1
Per Mail sharen

Auch eine Woche nach dem Orkan Sabine droht in Teilen Niederbayerns Lebensgefahr in den Wäldern. Darauf weist die Waldbauernvereinigung Reisbach (Lkr. Dingolfing-Landau), einer der großen Zusammenschlüsse niederbayerischer Waldbesitzer in Niederbayern, hin. Die umgeknickten Stämme stehen teilweise extrem unter Spannung. Das Fällen dieser Bäume ist lebensgefährlich, warnt der Vorsitzende der Waldbauernvereinigung (WBV) Reisbach, Karl Vilsmeier.

Bäume stehen unter starker Spannung

Der Experte warnt auch vor Ungeduld und rät, mit dem Aufarbeiten der Sturmschäden noch zu warten. Die Spannung, unter der die Bäume stehen, könnten in den kommenden Tagen noch nachlassen. Seiner Ansicht nach sollten die Waldbauern noch zwei Wochen warten, bis sie damit beginnen Sturmschäden abzuarbeiten. Besonders groß seien die Gefahren dort, wo die vom Sturm geknickten Bäume übereinander liegen. Diese Bäume dürften nur von Fachleuten angefasst werden.

Vorsicht beim Waldspaziergang

In Niederbayern hat das Orkantief in den Wäldern unter anderem rund um Landshut, Dingolfing und im Raum Ortenburg-Fürstenzell besonders stark gewütet. Privatwaldbesitzer ohne entsprechendes Fachwissen sollten Fachkräfte mit der Beseitigung der Sturmschäden in ihren Wäldern beauftragen. Auch Spaziergänger müssten in den Wäldern weiter besonders vorsichtig sein und sollten nicht in die Nähe umgestürzter Bäume gehen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!