BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© zema-medien
Bildrechte: zema-medien

In das Rathaus in Ruhstorf an der Rott wurde eingebrochen

1
Per Mail sharen

    Einbrüche in öffentliche Gebäude: Waren es dieselben Täter?

    In Mitterfels im Landkreis Straubing-Bogen sowie in Ruhstorf an der Rott im Landkreis Passau haben sich Einbrecher Zutritt zu Verwaltungsgebäuden verschafft. Sie entwendeten Bargeld und richteten Sachschäden in Höhe von mehreren Tausend Euro an.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Astrid Dachs
    • BR24 Redaktion

    In Mitterfels im Landkreis Straubing-Bogen und in Ruhstorf an der Rott im Landkreis Passau hat es in den letzten Tagen Einbrüche in öffentliche Gebäude gegeben. Wie das Polizeipräsidium Niederbayern auf BR-Anfrage mitteilt, hält man einen Zusammenhang für wahrscheinlich. Die Spurensicherung vor Ort sei aber noch nicht abgeschlossen. Es entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

    Einbruch auf dem Gelände der Burg Mitterfels

    In der Nacht auf Freitag, 16. April, wurde in das Gebäude der Verwaltungsgemeinschaft Mitterfels eingebrochen. Aufgrund der gefundenen Spuren gehen die Ermittler davon aus, dass mindestens zwei Personen über ein Fenster in ein Büro des Verwaltungsgebäudes auf dem Gelände der Burg Mitterfels eingestiegen sind. Die Einbrecher öffneten gewaltsam den im Büro stehenden Tresor und entwendeten einen hohen vierstelligen Eurobetrag. Durch den Einbruch entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

    Wohl während Gemeinderatssitzung Zutritt verschafft

    Im Laufe des Montagabends, 19. April, sind außerdem bislang unbekannte Täter in zwei Gebäude des Marktes Ruhstorf an der Rott eingebrochen. Die Einbrecher verschafften sich laut Polizei wohl in der Zeit während der Gemeinderatssitzung in der Niederbayernhalle gewaltsam Zutritt zu den Verwaltungsgebäuden des Marktes Ruhstorf. Bei der Suche nach Wertgegenständen verursachten sie erheblichen Sachschaden, so die Polizei. Mehrere Türen wurden aufgebrochen und ausgehängt, beim Abtransport eines schweren Tresors wurde eine Treppe beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auch dort auf mehrere Tausend Euro. In dem Tresor befanden sich laut ersten Erkenntnissen der Polizei wohl Bargeld im dreistelligen Bereich, Dokumente und Wertgegenstände.

    Die Kriminalpolizei ermittelt in beiden Fällen und sucht Zeugen der Einbrüche. Für den Abtransport des schweren Tresors in Ruhstorf an der Rott dürfte ein Fahrzeug in unmittelbarer Nähe des Tatorts geparkt gewesen sein.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!