BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Ein neues Nest für die Domspatzen | BR24

© BR

Nach sieben Jahren Bauzeit präsentieren Chor, Gymnasium und Internat der Regensburger Domspatzen ihr neues Zuhause. Zwei Tage nach der offiziellen Einweihung können Interessierte hinter die neuen Kulissen der weltberühmten Domspatzen blicken.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ein neues Nest für die Domspatzen

Nach sieben Jahren Bauzeit präsentieren Chor, Gymnasium und Internat der Regensburger Domspatzen ihr neues Zuhause. Zwei Tage nach der offiziellen Einweihung können Interessierte hinter die neuen Kulissen der weltberühmten Domspatzen blicken.

Per Mail sharen
Teilen

Die Regensburger Domspatzen singen, leben und lernen ab sofort in einem neuen Zuhause. Nach sieben Jahren Bauzeit steht die Generalsanierung der Institution vor dem Abschluss.

Einweihung von Bischof Rudolf Voderholzer

Entstanden sind ein neues Gymnasium, neue Chörsäle und Stimmbildungsräume, ein neuer Speisesaal, ein großzügiges und einladendes Entree sowie neue Wohnräume für die Tages- und Internatsschüler. Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer wird am Donnerstag in einer internen Festveranstaltung die neue Hauskapelle St. Wolfgang einweihen. Zwei Tage später, am Samstag von 11 bis 15 Uhr, laden die Domspatzen anschließend die Öffentlichkeit zur großen "Spatzenschau".

Besucher können im Chor mitsingen oder hauseigene Küche testen

Interessierte können hinter die neuen Kulissen der weltberühmten Domspatzen schauen oder die hauseigene Küche testen. Sie können selbst im Chor mitsingen oder mit Domspatzen-Chorleiter Max Rädlinger ihre eigene Stimme neu entdecken. Selbstverständlich werden an diesem Tag auch "vokale Spitzenklänge" zu hören sein. Neben den Chören der Domspatzen und Domkapellmeister Christian Heiß stehen das Weltklasse-Ensemble Singer Pur, Countertenor Franz Vitzthum und das Hannes-Keseberg-Duo auf der Bühne.

Domkapellmeister Heiß: "Tauche ein in die Welt der Domspatzen!"

"Zwei Tage nach der offiziellen Einweihung möchten wir der Welt die Türen öffnen. Die Menschen sollen sich selbst einen Eindruck von der Atmosphäre im Haus machen und die Domspatzen in all ihren Dimensionen erleben können", sagt der immer noch frische Domkapellmeister Christian Heiß. Dann soll es an diesem Tag einfach heißen: "Tauche ein in die Welt der Domspatzen!" In verschiedenen Räumen wird es Attraktionen geben, die es in dieser Form noch nicht bei den Spatzen gegeben hat. In Klassenzimmern finden unter anderem Aktionen der Naturwissenschaftler statt, von der Chemie-Show bis zum 3D-Body-Scan und Abenteuer mit der virtuellen Brille.

Auch Internatsräume wurden saniert

Vom eigenen Hallenbad über Kunstrasenplatz und Turnhalle bis hin zu spirituellen und kulturellen Angeboten - die Wohn- und Lebensräume der Internatsschüler wurden im Zuge der Sanierungsmaßnahmen renoviert und auf modernsten technischen Stand gebracht.

Erstmals Frau an der Spitze des Gymnasiums

Seit gut einem halben Jahr steht Christian Heiß als Domkapellmeister an der Spitze dieser traditionsreichen Institution. Mit Christine Lohse hat erstmals in der Geschichte seit diesem Schuljahr eine Frau die Leitung des Gymnasiums übernommen. Auch das Chormanagement hat sich neu aufgestellt. Der Auftritt nach außen wurde professionalisiert. Das Bistum investierte mehr als 40 Millionen Euro in die Generalsanierung von Gymnasium und Internat sowie den Neubau von Chorsälen, Musikzimmern und Hauskapelle.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!