BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Ein Jahr Corona: Die Zahlen im Zeitraffer | BR24

© BR
Bildrechte: BR

Die Infektionszahlen zeigen, wie die Pandemie sich in Bayern entwickelt hat.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ein Jahr Corona: Die Zahlen im Zeitraffer

Ein Jahr seit Webasto: Eine Datenanalyse des BR zeigt, wie das Corona-Jahr in Bayern verlaufen ist. Sehen Sie im Zeitraffer-Video, wann die Inzidenzwerte gefallen sind, wann sie wieder anstiegen und wo die Brennpunkte lagen.

Per Mail sharen
Von
  • Claudia Kohler
  • Steffen Kühne

Am 27. Januar 2020 wird bei einem Mitarbeiter des Automobilzulieferers Webasto eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt. Der erste Fall, der in Bayern und in Deutschland bekannt wird. Heute ist dieser Tag genau ein Jahr her. BR24 und BRData geben im Zeitraffer-Video einen Rückblick auf die Entwicklung der Infektionszahlen in den bayerischen Städten und Landkreisen.

Von Tag zu Tag: Entwicklung der Pandemie anhand der 7-Tage-Inzidenz

Als täglichen Indikator wählen wir die sogenannte 7-Tage-Inzidenz. Sie gilt seit dem 6. Mai als Kenngröße bei der Einordnung lokaler Infektionsgeschehen.

💡 7-Tage-Inzidenz: Dieser Wert zeigt an, wie viele Menschen in einer Stadt oder einem Landkreis in einem Zeitraum von sieben Tagen positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Um ihn vergleichbar zu machen, wird er pro 100.000 Einwohner angegeben. Berechnet wird er ganz einfach: Man addiert die täglich gemeldeten Neuinfektionen der vorangegangenen sieben Tage, teilt die Summe durch die Einwohnerzahl von Stadt oder Landkreis und multipliziert dies mit 100.000. Im Mai haben Bund und Länder die 7-Tage-Inzidenz als Richtwert für lokale Corona-Maßnahmen festgelegt.

Wichtig auch: Wir stellen die Zahlen nach Erkennungsdatum, nicht nach Meldedatum dar - deshalb beginnt das Video mit den ersten Dateneinträgen am 24. Januar 2020. Mehr zu den Daten unten.

© BR
Bildrechte: BR

Corona im Zeitraffer: Die Infektionszahlen zeigen, wie die Pandemie in Bayern ausgesehen hat.

Über die Daten

Die Fallzahlen werden täglich vom Robert Koch-Institut zur Verfügung gestellt. Sie entsprechen der Anzahl Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Die Zahl der Neuinfektionen beschreibt die Zahl der Fälle, die im Vergleich zum Vortag neu hinzugekommen sind.

Unterschieden werden kann dabei zwischen dem Meldedatum (wann ein Fall an die Behörden gemeldet wurde) und dem Referenz- bzw. Erkennungsdatum. Dieses bezieht sich auf den Beginn der Krankheit, zum Beispiel dann, wenn sich ein Patient mit Symptomen bei einem Arzt meldet. In diesem Beitrag werden die Daten nach Erkennungsdatum gezeigt. Liegt kein Erkennungsdatum vor, wird alternativ das Meldedatum verwendet.

Newsletter

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick - kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!