Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

"Ein großer Verlust für unsere Gesellschaft" | BR24

© pa/dpa/Soeren Stache/BR

Max Mannheimer

Per Mail sharen
Teilen

    "Ein großer Verlust für unsere Gesellschaft"

    Nach dem Tod des Holocaust-Überlebenden Max Mannheimer, haben viele Menschen in den sozialen Netzwerken ihre Betroffenheit und Anteilnahme gezeigt. Hier eine Auswahl von Politikern, Freunden und Lebensbegleitern.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Bayerische Staatsregierung

    "Der Tod Max Mannheimers ist ein schmerzlicher Verlust. Er wird uns allen fehlen. Als Holocaust-Überlebender hat Max Mannheimer unermüdlich gegen das Vergessen angekämpft und gleichzeitig sein Leben in den Dienst der Versöhnung gestellt. [...] Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer auf Facebook

    Bundesregierung

    "Kanzlerin #Merkel trauert um Max #Mannheimer – Holocaustüberlebender, Mahner gegen das Vergessen + großer Versöhner. Wir schulden ihm Dank." Tweet von Regierungssprecher Steffen Seibert

    Stadt München

    "Der Tod von Max Mannheimer ist ein großer Verlust für unsere Gesellschaft und insbesondere für die Stadt München. [ ... ] Max Mannheimer war als Überlebender des Holocaust einer der wichtigsten Mahner und Versöhner in einer Person und ein herausragender Botschafter des demokratischen Deutschlands. Unermüdlich ist er in den letzten Jahrzehnten unterwegs gewesen, um die Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus wach zu halten und gerade junge Menschen für diese Zeit zu sensibilisieren. Sein Motto war, wie es das Motto von uns allen sein muss: Wir dürfen nicht vergessen.“Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) in einer Pressemitteilung

    KZ-Gedenkstätte Dachau

    "Wir verlieren einen guten Freund. Einen Mann, der sich wie keinZweiter mit seiner ganzen Person eingebracht, um gegen das Vergessen anzukämpfen und gleichzeitig als Versöhner aufzutreten." Kinder erreichte er mit den Worten: "Ihr seid nicht verantwortlich für das, was geschah. Aber dass es nicht wieder geschieht, dafür schon." Leiterin der KZ-Gedenkstätte Dachau, Gabriele Hammermann zum BR

    Stiftung Bayerische Gedenkstätten

    "Das ist ein unersetzlicher Verlust! Max Mannheimer hat Großartiges für Frieden, Versöhnung und Demokratie geleistet!“ Stiftungsdirektor Karl Freller, CSU

    Bündnis 90/Die Grünen

    "Sehr traurig & zugleich beglückt, dass ich ihn so nah kennenlernen durfte! Was für ein Mensch! Wirklich #Tränen&Lachen zugleich." Claudia Roth, Grüne, Bundestags-Vizepräsidentin via Twitter

    Max Mannheimer Studienzentrum

    "Max Mannheimer ist gestern Nachmittag verstorben - wir verlieren so viel mehr, als nur den Namensgeber unserer Einrichtung." MMSZ bei Twitter

    Von
    • Alexandra Späth
    Schlagwörter