BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Eigenbedarf? Würzburgerin nach 32 Jahren auf Wohnungssuche | BR24

© BR

Eine Würzburger Mieterin soll ihre Wohnung nach 32 Jahren plötzlich verlassen, weil neue Investoren angekündigt haben Eigenbedarf anzumelden. Sie ist Frührentnerin. Eine neue Wohnung zu finden, fällt ihr schwer.

14
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Eigenbedarf? Würzburgerin nach 32 Jahren auf Wohnungssuche

Eine Würzburger Mieterin soll ihre Wohnung nach 32 Jahren plötzlich verlassen. Die neuen Besitzer haben angekündigt, Eigenbedarf anzumelden. Sie ist Frührentnerin und hat einen Schwerbehindertenausweis. Eine neue Wohnung zu finden, fällt ihr schwer.

14
Per Mail sharen

Die Holzdielen knarzen, als Angelika S. durch ihre Küche läuft. Die Wände dort sind rot tapeziert und Pflanzen hängen von der Decke herunter. "Das hier ist mein Lieblingsort, weil es so gemütlich ist", sagt sie. Als Angelika S. in die Dachgeschosswohnung in Würzburg eingezogen ist, war sie noch Studentin. Das ist jetzt 32 Jahre her. Die 61-jährige Frührentnerin liebt es, hier zu wohnen. Doch bald soll das Vergangenheit sein.

Vertrag hat zwölf Monate Kündigungsfrist

Die Vermieterin ist gestorben, das Haus wurde an neue Besitzer verkauft und die haben angekündigt, Eigenbedarf anzumelden. Wenn die Kündigung schriftlich vorliegt, muss Angelika S. innerhalb von zwölf Monaten ausziehen. Die Hälfte der Mieter hat das Haus schon verlassen. Für die Würzburgerin bricht damit eine Welt zusammen: "Das zieht einem den Boden unter den Füßen weg. Man weiß nicht, was man denken soll, oder wie es weitergehen soll." Angelika S. macht sich Sorgen über Wohnungslosigkeit und einen weiteren sozialen Abstieg. Im Rahmen der Bürgerrecherche "Wem gehört die Stadt?" hat sie sich beim BR gemeldet.

💡 Bürgerrecherche: Wem gehört die Stadt?

Wem gehören die Wohnungen in Augsburg, München und Würzburg? Wo fließt die Miete hin und wer profitiert von den steigenden Preisen? Gemeinsam mit den Bürger*innen möchten BR und Correctiv den Immobilienmarkt transparenter machen. Helfen Sie mit! Gehen Sie auf unsere Webseite br.de/wemgehoert. Teilen Sie uns Adresse und Eigentümer Ihrer Wohnung mit. Laden Sie einen Beleg, zum Beispiel ein Foto Ihres Mietvertrages, hoch. Eingaben überprüfen und absenden.

Seit mehreren Monaten sucht Angelika S. jetzt schon nach einer neuen Wohnung. Gefunden hat sie noch nichts. Dass sie eine Frührentnerin mit Schwerbehindertenausweis ist, erschwere die Suche. Sie hat starkes Asthma. Nach mehreren erfolglosen Bewerbungen bei der Würzburger Stadtbau wollte sie wissen, warum sie bisher zu keiner Besichtigung eingeladen wurde. Von der Stadtbau heißt es, dass sich auf jede Wohnung 80 bis 100 Leute bewerben.

Sozialwohnungen in Würzburg sind knapp

Auch bei der Stadt Würzburg hat Angelika S. schon eine Sozialwohnung angefragt. Dort steht sie inzwischen auf der Dringlichkeitsliste. Doch die rund 3.600 Sozialwohnungen sind voll. Diese seien sehr begehrt, sagt Christian Weiß von der Stadt: "Bezahlbarer Wohnraum ist selten – da gehören auch Sozialwohnungen dazu."

Edgar Hein vom Würzburger Mieterverein sieht noch eine Chance, dass Angelika S. in ihrer Wohnung bleiben kann. Der neue Vermieter müsse in der Kündigungserklärung ausführlich darlegen, worin das Eigenbedarfsinteresse besteht. Wenn die Mieterin bis zum Ablauf der Kündigungsfrist nichts findet, könne sie Widerspruch gegen die Kündigung einlegen. "Dann entscheidet das Gericht, welches Interesse überwiegt", sagt Hein. Darauf will es Angelika S. aber nicht ankommen lassen. Für sie heißt es jetzt hoffen und sich weiterhin auf Wohnungen bewerben.

💡 Kündigung wegen Eigenbedarf: Was können Mieter tun?

Erhalten Mieter eine Kündigung wegen Eigenbedarfs, sollten sie zunächst das Schreiben überprüfen. Der Vermieter muss den Eigenbedarf nämlich ausreichend begründen. Mieter sollten außerdem einen Juristen hinzuziehen und klären, ob für sie ein sogenannter Härtefall gilt. Dieser kann etwa bei hohem Alter oder einer schweren Krankheit vorliegen. Wichtig ist, dass betroffene Mieter bis zwei Monate vor Ablauf der Kündigungsfrist Widerspruch einlegen.

© BR

Immer öfter wird Mietern wegen Eigenbedarfs gekündigt: Weil der Wohnraum knapp sei, sagt der Haus- und Grundbesitzerverein. Der Mieterverein widerspricht: Eigenbedarf werde oft vorgetäuscht. Welche Möglichkeiten hat ein Mieter?

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!