Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Eichstätt: Diebe stehlen wertvolle Münzen und Schwerter | BR24

© Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Nachbildungen von Schwertern, die gestohlen wurden

Per Mail sharen

    Eichstätt: Diebe stehlen wertvolle Münzen und Schwerter

    In Eichstätt haben Diebe Münzen und Schwerter aus einem Museum gestohlen – während der Öffnungszeit. Die Täter sind auf der Flucht. Ermittler prüfen, wo das Personal war und warum die Kameras nicht aufgezeichnet haben.

    Per Mail sharen

    Unbekannte haben am Sonntag aus dem Eichstätter Museum für Ur- und Frühgeschichte Münzen und Schwerter gestohlen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro, wie der Donaukurier meldet. Die Ausstellung auf der Willibaldsburg war zu dieser Zeit regulär geöffnet.

    Diebe schlagen zwei Vitrinen ein

    Nach Polizeiangaben schlugen die Täter in einem unbeobachteten Moment zwei Vitrinen ein und erbeuteten die wertvollen Exponate. Einem Medienbericht zufolge handelt es sich bei der Beute um römische Münzsammlungen aus der Zeit von 90 nach Christus bis 250 nach Christus und um die Kopien zweier mittelalterlicher Schwerter. Die Münzsammlungen sollen zum Teil so einzigartig sein, dass sie nicht wiederbeschafft werden könnten.

    Täter auf der Flucht

    Die Polizei sucht weiter nach den Tätern. "Derzeit wird geprüft, ob das Landeskriminalamt den Fall übernimmt", sagte ein Polizeisprecher.

    Wo war das Aufsichtspersonal des Museums?

    Gegenstand der Ermittlungen sei auch, wo das Aufsichtspersonal des Museums für Ur- und Frühgeschichte zum Tatzeitpunkt war. "Es gibt eine Videoüberwachung der Räume, allerdings ohne Aufzeichnung", sagte der Polizeisprecher.