BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Ehemann rammt Auto von vermeintlichem Nebenbuhler | BR24

© pa/Global Warming Images/Ashley Cooper
Bildrechte: pa/Global Warming Images/Ashley Cooper

Symbolbild gebrochene Windschutzscheibe

1
Per Mail sharen

    Ehemann rammt Auto von vermeintlichem Nebenbuhler

    Dieser Mann war im wahrsten Sinne des Wortes "rasend vor Eifersucht". Weil er nach einem Streit seine Frau im Auto eines Bekannten antraf, hat ein Mann in Gotteszell im Landkreis Regen seinen Wagen als Rammbock eingesetzt.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Ein eifersüchtiger Ehemann ist in Gotteszell im Landkreis Regen ausgerastet und hat sein Auto benutzt, um den vermeintlichen Nebenbuhler seiner Frau anzugreifen. Auch seine Fäuste setzte er ein. Der Attackierte wurde dabei verletzt.

    Erst der Streit, dann der Angriff mit dem Auto

    Wie die Polizei mitteilt, hatte der Mann zuerst heftig mit seiner Frau gestritten. Als er sie später mit einem Bekannten im Auto sitzend sah, fuhr er mit seinem Auto mehrmals absichtlich gegen den Wagen des anderen Mannes. Dann stieg er aus und schlug den vermeintlichen Kontrahenten mehrfach mit der Faust gegen den Kopf, wodurch dieser leicht verletzt wurde. Im Anschluss setzte er sich wieder ins Auto und rammte den abgestellten Wagen erneut.

    Mehrere Anzeigen

    Eine ebenfalls anwesende Frau konnte sich gerade noch mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen, bevor sie zwischen Auto und Wand eingezwickt wurde. Die Polizei traf den Mann zu Hause an, sein Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!