Bild

Justizminister Manfred Weiß im bayerischen Landtag
© dpa/pa/Frank Mächler

Autoren

Claudia Heider
© dpa/pa/Frank Mächler

Justizminister Manfred Weiß im bayerischen Landtag

Genauso wichtig wie Weiß' große Fachkenntnis sei seine menschliche Art gewesen, heißt es in der Mitteilung weiter. Der Zusammenhalt in der Fraktion sei ihm immer ein großes Anliegen gewesen. "Ich durfte seinen Einfluss auf die Kameradschaft in der Fraktion als junger Abgeordneter selbst erleben - das hat mich stark beeindruckt", so Kreuzer.

Weiß war gestern im Alter von 73 Jahren gestorben. Der gelernte Jurist war zwischen 1978 und 2013 für den Stimmkreis Roth Mitglied des bayerischen Landtags und gehörte von 1999 bis 2003 als Justizminister dem Kabinett des damaligen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber an. Zudem war Weiß von 1993 bis 1999 stellvertretender CSU-Fraktionsvorsitzender im Landtag.

Autoren

Claudia Heider

Sendung

B5 Nachrichten vom 12.03.2017 - 01:00 Uhr