Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

E-Mobilität: MVV testet Elektrobus im Landkreis Ebersberg | BR24

© BR

Der Landkreis Ebersberg wird zum Testgebiet: Im Regionalbusverkehr wird in dieser Woche probeweise auf zwei Linien auch ein Elektrobus fahren. Der Landkreis hat seit vergangenem Jahr ein E-Mobilitätskonzept.

2
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

E-Mobilität: MVV testet Elektrobus im Landkreis Ebersberg

Der Landkreis Ebersberg wird zum Testgebiet: Im Regionalbusverkehr wird in dieser Woche probeweise auf zwei Linien auch ein Elektrobus fahren. Der Landkreis hat seit vergangenem Jahr ein E-Mobilitätskonzept.

2
Per Mail sharen
Teilen

Der Landkreis Ebersberg meint es ernst mit der Verkehrswende und wird diese Woche zum Testgebiet für E-Mobilität im ÖPNV. Von heute bis Freitag wird auf zwei MVV-Regionalbuslinien ein Elektrobus eingesetzt: auf der Linie 443 rund um Steinhöring und auf der Linie 447 zwischen Grafing und Aßling.

Elektrobusse auf dem Land sinnvoll?

Der MVV und der Landkreis, aber auch das beteiligte Verkehrsunternehmen und der französische Bushersteller Heuliez Bus, wollen ausprobieren, ob Elektrobusse auch in ländlicheren Gebieten sinnvoll eingesetzt werden können. Daneben interessiert die Verantwortlichen, wie es zum Beispiel um die Reichweite im Vergleich zu Dieselbussen bestellt ist, wenn die Busse über Nacht aufgeladen werden.

Im Landkreis Ebersberg gibt es seit vergangenem Jahr ein E-Mobilitätskonzept, das nach und nach umgesetzt werden soll. "Dazu würde eine schrittweise Umstellung der Linienbusse auf Elektrofahrzeuge sehr gut passen", sagt Landrat Robert Niedergesäß (CSU). Aber auch mit dem Thema Wasserstoffantriebe wolle man sich noch intensiv befassen.

Ziel: umweltfreundliche Mobilität im Großraum München

Aus Sicht von MVV-Geschäftsführer Dr. Bernd Rosenbusch sind alternative Antriebe ein wichtiger Beitrag auf dem Weg zu einer umweltfreundlichen Mobilität im Großraum München. "Nur indem wir allen neuen Technologien gegenüber aufgeschlossen sind und ihre Anwendbarkeit für unterschiedliche Bedürfnisse und Anforderungen prüfen, können wir die Verkehrswende gemeinsam schaffen."