BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© pa/blickwinkel/A. Hartl
Bildrechte: pa/blickwinkel/A. Hartl

Tauben auf einer Wiese (Symbolbild)

4
Per Mail sharen

    Dutzende Tauben in Reisbach vergiftet?

    Rund 50 Tauben und eine Katze sind in Reisbach im Kreis Dingolfing-Landau mutmaßlich an einer Vergiftung gestorben. Anwohner hatten die toten Tiere an verschiedenen Stellen entdeckt.

    4
    Per Mail sharen
    Von
    • Kathrin Unverdorben
    • BR24 Redaktion

    In Reisbach im Landkreis Dingolfing-Landau sind etwa 50 tote Tauben gefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass sie vergiftet wurden. Die Kadaver lagen am Boden und zum Teil auf einem Gebäudedach. Anwohner entdeckten die erste tote Taube vergangenen Samstag - weitere folgten.

    Keine Giftköder vor Ort

    Sie werden nun im Labor untersucht. Auch eine Katze starb, nachdem sie vermutlich einen vergifteten Vogel gefressen hatte. Giftköder wurden nicht gefunden. Die Polizei Dingolfing ermittelt und bittet um Vorsicht und Hinweise.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!