| BR24

 
 

Bild

Drei Drogenhändler hat die Polizei festgenommen, zwei davon sitzen in Untersuchungshaft (Symbolbild)
© dpa/picture alliance
© dpa/picture alliance

Drei Drogenhändler hat die Polizei festgenommen, zwei davon sitzen in Untersuchungshaft (Symbolbild)

Nach einer Personenkontrolle Ende Januar war die Polizei einem 44-jährigen Drogendealer auf die Spur gekommen. In der Wohnung des Aschaffenburgers fanden die Beamten mehrere Gramm Amphetamin, Marihuana und Haschisch. Die Ermittler stellten zahlreiche Messer, Schreckschusswaffen und Luftgewehre, eine größere Menge Schwarzpulver und illegale Böller sicher. Zudem beschlagnahmten sie mehrere tausend Euro Bargeld, das mutmaßlich aus illegalen Rauschgiftgeschäften stammen dürfte. Die Polizei nahm den 44-Jährigen vorübergehend fest.

Weitere Ermittlungen: halbes Kilo Marihuana und zwei Festnahmen

Weitergehende Ermittlungen führten Mitte Februar zur Festnahme eines 32-jährigen Rauschgifthändlers und dessen Hintermannes. Bei der Festnahme leistete der 32-jährige Aschaffenburger erheblichen Widerstand. In der Wohnung des Mannes stellte die Polizei gut ein halbes Kilo Marihuana sicher. Ebenfalls festgenommen wurde wenig später ein 31-Jähriger aus dem Raum Frankfurt, der dem Aschaffenburger wohl eine größere Menge Betäubungsmittel veräußert haben soll. Beide Männer sitzen mittlerweile in Untersuchungshaft. Weitere Ermittlungen der Kriminalpolizei Aschaffenburg laufen.